• IT-Karriere:
  • Services:

Rechtsstreit: Will Wrights "Hive Mind" ist zerstritten

Will Wrights Spieleunternehmen Hive Mind ist offenbar gescheitert. In einem Rechtsstreit geht es nun um die Frage, wer die Schuld daran trägt und ob Wright die Idee hinter Hive Mind anderweitig verwerten darf.

Artikel veröffentlicht am ,
Will Wright auf der Where-Konferenz im April 2012
Will Wright auf der Where-Konferenz im April 2012 (Bild: Kevin Krejci/CC BY 2.0)

Hive Mind wird wohl keine revolutionären plattform- und medienübergreifenden Social Games mehr entwickeln. Wie Venture Beat berichtet, gibt es nach Finanzierungsproblemen einen Rechtsstreit zwischen Jawad Ansari, dem ehemaligen Chief Executive Officer (CEO), den Gründern von Hive Mind und Will Wright und Raj Parekh Seite.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Nach Unstimmigkeiten bei der Finanzierung und über mögliche Investoren sollen sich Wright und Parekh von Ansari getrennt haben. Ansari klagt nun, weil er um seinen Anteil am Unternehmenswert fürchtet - und dass Wright die Hive-Mind-Ideen im Startup Friendly Gravity verwenden könnte. Hive Mind sollte eigentlich die Ideen von Wrights Think-Tank-Startup Stupid Fun Club verwerten. Das ist aber offenbar gescheitert.

In einer Gegenklage wird Ansari vorgeworfen, seinen Job nicht richtig gemacht und sich nicht um die Finanzierung gekümmert zu haben. Wright und Ansari konnten laut Venture Beat mit Verweis auf die laufenden Verfahren nichts zu dem Streit sagen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 2.533,48€ (Bestpreis mit Saturn - Vergleichspreis: 2.999€)
  2. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)
  3. (u. a. Asus Prime Z390-A Mainboard + Intel i5-9600K für 319,56€, MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi...
  4. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...

Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
    Norbert Röttgen
    Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

    In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
    2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
    3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

      •  /