Abo
  • Services:
Anzeige
Stilisierte Geforce GTX 970
Stilisierte Geforce GTX 970 (Bild: Nvidia)

Rechtsstreit: Nvidia zahlt 30 US-Dollar für 512 MByte

Stilisierte Geforce GTX 970
Stilisierte Geforce GTX 970 (Bild: Nvidia)

Der Rechtsstreit um falsch beworbene Grafikkarten vom Typ Geforce GTX 970 ist beendet: Nvidia zahlt Käufern in den USA jeweils 30 US-Dollar - und 1,3 Millionen für die Anwälte.

Nvidia und die Vertreter einer Sammelklage haben den Rechtsstreit um falsch beworbene Grafikkarten vom Typ Geforce GTX 970 mit einem Vergleich beendet. Der bedeutet für Nvidia, dass die Firma im rechtlichen Sinne nicht als schuldig gilt. Und für die Käufer der Karte, dass sie jeweils 30 US-Dollar erhalten.

Anzeige

Dieser Betrag ist kein Zufall: Nvidia hatte laut Polygon.com bei der rund 350 US-Dollar teuren Karte genau 12,5 Prozent des Videospeichers nicht in der versprochenen Form verbaut. 12,5 Prozent von 350 US-Dollar sind rund 44 US-Dollar. Im Vergleich habe man sich auf etwas weniger geeinigt, eben auf 30 US-Dollar. Die Anwälte der Sammelklage erhalten 1,3 Millionen US-Dollar; in diesem Betrag ist der Ausgleich für ihre Kosten enthalten. Wie hoch die Gesamtrechnung für Nvidia wird, ist nicht bekannt.

In dem seit Anfang 2015 geführten Rechtsstreit ging es darum, dass die Spezifikationen der GTX 970 von Nvidia falsch angegeben wurden. So verfügt die Karte zwar über 4 GByte RAM, davon sind aber 512 MByte nur sehr langsam und daher nicht normal nutzbar - in Spielen kann das zu Rucklern führen.

Außerdem ist die Anzahl der Raster-Endstufen geringer als zuerst angegeben, und auch die Größe des L2-Cache wurde nicht korrekt dargestellt. Ursprünglich gab es mehrere Sammelklagen, auch gegen Hersteller wie Asus, EVGA und Gigabyte. Die einzelnen Rechtsfälle wurden dann zusammengefasst.


eye home zur Startseite
Hotohori 01. Aug 2016

Wäre nun interessant wie viele Anwälte daran beteiligt waren, da es aber eine Sammelklage...

Soraphis 31. Jul 2016

pff. das ding ist 280mb groß weil's kein wirklicher patch ist. relevant sind von den 280...

Porterex 30. Jul 2016

Die ROP waren auch falsch angegeben mit Werten, welche die 970 nie hatte. Aber steht auch...

Anonymer Nutzer 30. Jul 2016

Eben, dachte ich mir auch... Der Vorredner aber sieht das anscheinend anders.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Detecon International GmbH, Köln
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 5,99€ FSK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  2. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  3. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  4. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  5. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  6. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  7. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  8. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  9. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  10. Supercomputer

    Der erste Exaflops-Rechner wird in China gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Re: Wie viel Smog erzeugt der Smog-Berechner?

    h1ght | 03:51

  2. Re: Age of empires 4

    h1ght | 03:46

  3. Re: Ohne Telemetrie keine Erfolge

    h1ght | 03:38

  4. Re: Es führt kein Weg an Windows vorbei

    divStar | 03:26

  5. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    cpt.dirk | 03:25


  1. 18:33

  2. 17:38

  3. 16:38

  4. 16:27

  5. 15:23

  6. 14:00

  7. 13:12

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel