Abo
  • Services:
Anzeige
Google sieht sich einer wachsenden Zahl an Anträgen auf Löschung von Links gegenüber.
Google sieht sich einer wachsenden Zahl an Anträgen auf Löschung von Links gegenüber. (Bild: Scott Barbour/Getty Images)

Recht auf Vergessen: Google erhält 144.000 Anfragen

Google sieht sich einer wachsenden Zahl an Anträgen auf Löschung von Links gegenüber.
Google sieht sich einer wachsenden Zahl an Anträgen auf Löschung von Links gegenüber. (Bild: Scott Barbour/Getty Images)

Seit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes haben Google rund 144.000 Anträge zur Löschung von Links erreicht. Zudem muss sich der Konzern nun auch in Japan mit dem Recht auf Vergessen beschäftigen.

Anzeige

Die europäischen Internetnutzer konfrontieren den US-Konzern Google seit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) im Frühjahr zunehmend mit Anträgen auf Löschung von Verlinkungen. Seit dem 29. Mai erreichten den Konzern rund 144.000 Anfragen, wie aus dem jetzt vorgelegten Transparenzbericht hervorgeht.

Nach eigenen Angaben hat Google seit dem Urteil knapp 42 Prozent der 144.907 Anträge stattgegeben. Die Anträge beziehen sich dabei laut Bericht auf 497.505 verschiedene Internetseiten. Bei 237.561 Links (58,2 Prozent) verweigerte der Konzern die Löschung.

Seit dem Urteil des EuGH zum Recht auf Vergessen ist Google verpflichtet, Links auf Inhalte zu entfernen, wenn sich herausstellt, "dass die Informationen in Anbetracht aller Umstände des Einzelfalls den Zwecken der in Rede stehenden Verarbeitung durch den Suchmaschinenbetreiber nicht entsprechen, dafür nicht oder nicht mehr erheblich sind oder darüber hinausgehen". Ein Antrag über ein Webformular mit einer einfachen Begründung reicht dafür aus. Die Inhalte selbst bleiben nach der Löschung erhalten. Google hatte das Urteil in den vergangenen Monaten immer wieder kritisiert.

Facebook am häufigsten betroffen

Die Franzosen haben laut dem Bericht bislang die meisten Anträge eingereicht. Insgesamt erreichten den Konzern aus Frankreich 28.898 Anfragen. Deutschland liegt mit 24.979 Anträgen auf dem zweiten Platz. 18.304 Anfragen kamen aus Großbritannien.

Unter den betroffenen Domains liegt Facebook mit 3.331 individuellen URLs vorne. Auf dem zweiten Platz landet Profileengine.com, eine personenbezogene Suchmaschine. 3.287 URL-Verlinkungen der Seite wurden bislang gelöscht. Mit 2.198 URLs steht auch das Netzwerk Badoo auf der Liste der am stärksten betroffenen Seiten weit vorne. Für die eigenen Dienste wie Youtube oder Google Groups verwendet der Konzern laut Bericht ein gesondertes Verfahren, weshalb die Zahl der Anfragen für diese Seiten nicht gelistet ist.

Google muss auch in Japan Links entfernen

Die im Bericht genannten Beispiele deuten darauf hin, dass Google häufiger den Anfragen stattgibt, bei denen etwa Opfer von Straftaten um die Löschung eines Links bitten. Hingegen lehnt der Konzern Anträge von Urhebern einer Tat in den meisten Fällen ab. Um die Verfahren zu vereinheitlichen, hatte der Konzern ein eigenes Beratungsgremium ins Leben gerufen.

Unterdessen hat auch ein Gericht in Tokio einem Mann mit kriminellen Verbindungen ein Recht auf Vergessen zugesprochen. Es verurteilte Google dazu, entsprechende Links aus seinen Suchergebnissen zu entfernen.

Der Mann klagte wegen Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte, weil Google in seinen Suchergebnissen eine frühere Verbindung zu einer kriminellen Vereinigung öffentlich gemacht hatte. Sein Anwalt verglich das Urteil mit dem des EuGH.


eye home zur Startseite
M.Kessel 15. Okt 2014

Je mehr Dinge im Internet auffindbar sind durch eine SUCHMASCHINE umso uninteressanter...

SoniX 13. Okt 2014

Kann mir bitte jemand helfen das zu verstehen: "dass die Informationen in Anbetracht...

Eheran 13. Okt 2014

Bestes Beispiel... weil? Wir?

He Knows 13. Okt 2014

Zum Glück kann man diese dämliche Vorschrift derzeit noch über die Nutzung von google.com...

busaku 13. Okt 2014

... hätte ich auch gerne, dass niemand wissen muss, auf welcher Schule ich war... Who cares?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  3. Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. twocream, Wuppertal


Anzeige
Top-Angebote
  1. 11,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 299,00€
  3. 299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 14:44

  2. Re: 300¤

    El Gato | 14:34

  3. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Seroy | 14:28

  4. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    picaschaf | 14:19

  5. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    picaschaf | 14:19


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel