Recht auf Reparatur: Tesla gab Servicehandbücher und Diagnosetools frei

Tesla hat wichtige Informationen für freie Werkstätten freigegeben, mit denen es leichter wird, Teslas zu reparieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla will Reparaturen erleichtern.
Tesla will Reparaturen erleichtern. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Tesla bot kostenlos Servicehandbücher, Reparaturanleitungen und Diagnosewerkzeuge für seine Fahrzeuge an. Damit können Eigentümer der Fahrzeuge und freie Werkstätten bei Reparaturen oder Problemen mehr Informationen an die Hand bekommen, um sich selbst helfen zu können.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Inhouse Consultant SAP Security (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Junior Shop Manager (m/w/d)
    TecTake GmbH, Höchberg bei Würzburg
Detailsuche

Dies geschieht offenbar nicht ganz freiwillig. Im US-Bundesstaat Massachusetts hatte Tesla eine Initiative auf das Recht auf Reparatur zunächst bekämpft. Dies gelang nicht.

Auf Twitter veröffentlichte ein Nutzer, wie Kunden jetzt schon auf Service- und Reparaturhandbücher, Fahrzeugdiagnosetools zugreifen konnten. Auf der chinesischen Tesla-Website konnte man sich registrieren und erhielt dann kostenlosen Zugriff auf die gewünschten Informationen. . Gegen Geld hat Tesla den Zugriff auf die Informationen schon früher gewährt, berichtete eine Autowerkstatt Golem.de.

Nachtrag vom 5. Dezember 2020, 13:00 Uhr

Die Freigabe scheint ein Fehler gewesen zu sein - aktuell ist ein Download nicht mehr möglich. Mittlerweile sind die Daten aber von zahlreichen Nutzern kopiert worden und lassen sich Leserberichten nach schon in Tauschbörsen finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

BLi8819 08. Dez 2020

Logisch, es kommt auf Stromstärke und Wiederstand an und wo der Strom lang fließt. Wenn...

chefin 07. Dez 2020

Natürlich gibt es ein Getriebe. Auch dann wenn es nur aus einem Gang besteht. Den mit...

N00rdmann 06. Dez 2020

genau und dann logst du dich mit Phantasiedaten ein ;)



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /