Frankreich: Dienstliche E-Mails können am Feierabend ignoriert werden

Durch E-Mails und Chat-Programme bleiben Beschäftigte der Arbeit mit einer elektronischen Leine verbunden wie ein Hund. Dagegen gibt es nun in Frankreich ein Gesetz.

Artikel veröffentlicht am ,
Erreichbar während der Feiertage
Erreichbar während der Feiertage (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Frankreich ermöglicht Beschäftigten, berufliche Kommunikation in der Freizeit zu ignorieren. Das Gesetz von Arbeitsministerin Myriam El Khomri ist seit Beginn des Jahres 2017 in Kraft. Es gilt für Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. IT-Softwareingenieur (w/m/d) 1st Level
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
Detailsuche

Das Recht auf Abschalten erlaubt es Beschäftigten, auf berufliche E-Mails und Telefonate außerhalb der Arbeitszeiten nicht zu reagieren. Es liegt aber an den einzelnen Unternehmen, wie das Gesetz umgesetzt wird.

Das Ministerium bezieht sich auf eine Studie des Meinungsforschungsinstituts Eléas, wonach 37 Prozent der befragten Beschäftigten auch nach Feierabend oder am Wochenende berufliche kommunizieren. Das führe zu steigende Erkrankungen an Burnout und Depressionen.

Benoit Hamon, Abgeordneter der Parti Socialiste in der französischen Nationalversammlung, sagte dem Fernsehsender BBC: "Beschäftigte verlassen ihr Büro, aber nicht die Arbeit. Sie bleiben mit ihr wie durch eine Art elektronische Leine verbunden wie ein Hund. Die Texte, die Nachrichten, die E-Mails - sie besetzen das Leben des Einzelnen bis zu dem Punkt, wo er oder sie schließlich zusammenbricht."

Erreichbarkeit auch im Urlaub

Golem Akademie
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.06.2022, Virtuell
  2. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Zwei Drittel der Berufstätigen (65 Prozent), die über die Weihnachtsfeiertage und zwischen den Jahren Urlaub machen, sind während dieser Zeit dienstlich erreichbar. Das war Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter Berufstätigen in Deutschland im Auftrag des IT-Branchenverbands Bitkom. Im Vergleich zu den Vorjahren ist die Zahl derjenigen, die auch während ihrer freien Tage für Vorgesetzte, Kollegen oder Kunden ansprechbar sind, erneut zurückgegangen. Im vergangenen Jahr waren 73 Prozent, 2014 sogar 76 Prozent zwischen den Jahren erreichbar.

Vor allem auf Kurznachrichten aus dem Büro oder von Kunden wird trotz Urlaub reagiert. Drei von fünf Befragten (58 Prozent) beantworten berufliche SMS, Whatsapp-Nachrichten oder iMessages. Etwa jeder Zweite nimmt dienstliche Anrufe entgegen (53 Prozent) oder antwortet auf geschäftliche E-Mails (47 Prozent).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


asa (Golem.de) 04. Jan 2017

Vielen Dank für den freundlichen Hinweis. Wir haben es geändert.

lestard 04. Jan 2017

Oder man ist "permanent" in der Freizeit. Man sollte ein flexibles Modell nur wählen...

Esquilax 03. Jan 2017

Ist bei uns (leider) im Außendienst auch relativ üblich. Die Kollegen haben aktuell noch...

cuthbert34 03. Jan 2017

Also laut Statista lag die durchschnittliche Wochenarbeitszeit 2015 bei einer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
    Strange New Worlds Folge 1 bis 3
    Star Trek - The Latest Generation

    Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

  3. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /