Abo
  • Services:

Rechenzentrum: Leoni schickt 200 GBit/s über Kupfer-Kabelassembly

Der Kabelspezialist Leoni zeigt, was aus Kupfer alles herausgeholt werden kann. Bei vier Datenpaaren wurde ein Rekord erreicht. Aber Vorsicht, Deutsche Telekom: Das funktioniert nur auf 1 und 2 Meter Übertragungslänge im Rechenzentrum.

Artikel veröffentlicht am ,
Leoni Kabel
Leoni Kabel (Bild: Leoni)

Leoni bietet ein Kabelsystem mit identischem Form-Faktor (QSFP), das eine Verdopplung der Datenrate von 25 auf 56 GBit/s für passive Kupferkabelsysteme bringt. Das gab der Kabelspezialist und Automobilzulieferer am 30. Januar 2017 bekannt. Bei vier Datenpaaren (QSFP) können über die Leitungen 200 GBit/s übertragen werden.

Stellenmarkt
  1. Fasihi GmbH, Ludwigshafen
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Meschede bei Dortmund

Prototypen mit 1 und 2 Meter Übertragungslänge hätten in Tests bis 56 GHz gut funktioniert. Alexander Franck, Research & Development der Business Unit Telecommunication Systems von Leoni sagte Golem.de auf Anfrage: "Momentan erfährt die Rechenzentruminfrastruktur einen Technologiewechsel durch die Verdopplung der Datenrate durch Modulation (PAM4). Hier wird aber nur die halbe Bandbreite gefordert. Wir können aber mit unserem Produkt die volle Datenrate von 56 GBit/s durch die volle Bandbreite 56 GHz anbieten. Die Technik bezieht sich auf das Kabel und den Stecker."

Prototypenentwicklung für 400 GBit/

Es gebe zwei Möglichkeiten, um von 100 GBit/s zu 200 GBit/s oder 400 GBit/s zu wechseln: Entweder müssen zusätzliche Datenpaare hinzugefügt werden oder die tatsächliche Datenrate pro Datenpaar muss angehoben werden. "Ein Anheben der Datenrate wird aufgrund der hohen Frequenz zurzeit normativ diskutiert. Technisch ist das mit bestehenden passiven Komponenten nur extrem schwer realisierbar. In den Standard wurde deshalb eine Datenratenerhöhung durch ein Wechseln des Modulationsverfahrens von NRZ auf PAM4 eingebracht. Mit PAM4 ist es möglich, bei gleicher Bandbreite die doppelte Datenrate in der gleichen Zeit über eine Verbindung zu schicken wie bei NRZ", erklärte das Unternehmen. Bestehende Netzwerke müssten zur Nutzung dieser aktiven Technologie aber aufgerüstet werden.

Aktuell laufen Machbarkeitsstudie und Prototypenentwicklung für 400 GBit/s mit NRZ über acht Datenpaare. Das nennt sich double density (DD).



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€

Braineh 01. Feb 2017

Zumal man bei der Telekom ja auch sagt, so kommt Glasfaser immer näher zum Kunden... :p

brotiger 31. Jan 2017

Ich kenne nur die InfiniBand-Seite. Wir sind bei jedem Technologiesprung sofort...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
    Datenschutz-Grundverordnung
    Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

    Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
    Von Jan Weisensee

    1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
    2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
    3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

      •  /