Rechenzentren: Intel bietet wohl 6 Milliarden Dollar für Mellanox

Intel will erneut viel Geld in Israel ausgeben. Gerade wurde ein Angebot für den End-to-End Ethernet-Ausrüster für Rechenzentren erhöht.

Artikel veröffentlicht am ,
Eyal Waldman, Chef von Mellanow
Eyal Waldman, Chef von Mellanow (Bild: Mellanow/Screenshot: Golem.de)

Intel bietet 5,5 bis 6 Milliarden US-Dollar für Mellanox Technologies, einen Experten für End-to-End Ethernet-Ausrüstung für Rechenzentren. Das berichtet der israelische Finanzdienst Calcalist. Bereits im Oktober 2018 holte sich Mellanox Hilfe von Investmentbankern, weil zwei Übernahmeangebote eingegangen waren. Laut einem Insider wurde das Angebot nun auf 6 Milliarden US-Dollar angehoben.

Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) Softwareentwicklung Innovationen für Healthcare & Medizinprodukte
    USP SUNDERMANN CONSULTING Unternehmens- und Personalberatung, Murr
  2. Demand Manager (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Ingolstadt, Wolfsburg, Leinfelden-Echterdingen
Detailsuche

Laut dieser Person ist das Angebot weiter gültig, und bedeutet einen Aufschlag von über 35 Prozent auf den Aktienkurs von Mellanox zum Handelsschluss am Dienstag. Beide Unternehmen lehnten eine Stellungnahme ab.

Mellanox mit Sitz in Yokneam, Israel, bietet Ethernet-Switching für Rechenzentren, was die Installation unterschiedlicher Netzwerk-Betriebssysteme erlauben soll. Kompakte Switch-Bauformen versprechen hohe Leistung innerhalb des Racks. In Verbindung mit Netzwerkkarten (NICs) und der entsprechenden Verkabelung, bietet Mellanox alle Komponenten für die Vernetzung im Rechenzentrum. Die eigene Chip-Technologie bietet Unterstützung von 10G- und 40G- sowie 25G-, 50G- und 100G-Ethernet. Auch bietet Mellanox Infiniband und SAN und Hard- und Software in den Bereichen HPC, Rechenzentren, Machine Learning und Cloud.

Das an der Nasdaq gelistete Unternehmen wurde 1999 gegründet und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiter, von denen die meisten in Israel arbeiten. Intel ist Kunde und Konkurrent von Mellanox, und operiert in Israel seit 1974. Nach der Übernahme des in Jerusalem ansässigen Automobilchipherstellers Mobileye für 15,3 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017 beschäftigt Intel dort nun 12.700 Menschen.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Am Dienstag wurde berichtet, dass Intel 11 Milliarden US-Dollar in eine neue Fabrik in Kiryat Gat in Israel investiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design

Das Surface Pro 8 ist da und sieht komplett anders aus. Das reicht von kleineren Displayrändern zu einem dünneren Chassis.

Microsoft: Das Surface Pro 8 bekommt zum ersten Mal ein neues Design
Artikel
  1. Surface Laptop Studio: Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen
    Surface Laptop Studio
    Microsoft bringt Surface Laptop und Surface Studio zusammen

    Statt eines neuen Surface Book bringt Microsoft ein völlig neues Gerät heraus. Der Surface Laptop Studio hat ein ungewöhnliches Scharnier.

  2. Malware: Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen
    Malware
    Mehrere Kliniken nach Hackerangriff vom Netz genommen

    Neben den Kliniken seien auch Bildungseinrichtungen von dem Malware-Angriff betroffen. Sicherheitshalber wird nun mit Papier und Stift gearbeitet.

  3. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital + 2. Dualsense + FIFA 22 mit o2-Vertrag bestellbar • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • Thermaltake Level 20 RS ARGB Tower 99,90€ • Gran Turismo 7 25th Anniv. vorbestellbar 99,99€ [Werbung]
    •  /