• IT-Karriere:
  • Services:

Rechenzentren: Intel bietet wohl 6 Milliarden Dollar für Mellanox

Intel will erneut viel Geld in Israel ausgeben. Gerade wurde ein Angebot für den End-to-End Ethernet-Ausrüster für Rechenzentren erhöht.

Artikel veröffentlicht am ,
Eyal Waldman, Chef von Mellanow
Eyal Waldman, Chef von Mellanow (Bild: Mellanow/Screenshot: Golem.de)

Intel bietet 5,5 bis 6 Milliarden US-Dollar für Mellanox Technologies, einen Experten für End-to-End Ethernet-Ausrüstung für Rechenzentren. Das berichtet der israelische Finanzdienst Calcalist. Bereits im Oktober 2018 holte sich Mellanox Hilfe von Investmentbankern, weil zwei Übernahmeangebote eingegangen waren. Laut einem Insider wurde das Angebot nun auf 6 Milliarden US-Dollar angehoben.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Linde Material Handling GmbH, Hamburg, Aschaffenburg

Laut dieser Person ist das Angebot weiter gültig, und bedeutet einen Aufschlag von über 35 Prozent auf den Aktienkurs von Mellanox zum Handelsschluss am Dienstag. Beide Unternehmen lehnten eine Stellungnahme ab.

Mellanox mit Sitz in Yokneam, Israel, bietet Ethernet-Switching für Rechenzentren, was die Installation unterschiedlicher Netzwerk-Betriebssysteme erlauben soll. Kompakte Switch-Bauformen versprechen hohe Leistung innerhalb des Racks. In Verbindung mit Netzwerkkarten (NICs) und der entsprechenden Verkabelung, bietet Mellanox alle Komponenten für die Vernetzung im Rechenzentrum. Die eigene Chip-Technologie bietet Unterstützung von 10G- und 40G- sowie 25G-, 50G- und 100G-Ethernet. Auch bietet Mellanox Infiniband und SAN und Hard- und Software in den Bereichen HPC, Rechenzentren, Machine Learning und Cloud.

Das an der Nasdaq gelistete Unternehmen wurde 1999 gegründet und beschäftigt rund 2.700 Mitarbeiter, von denen die meisten in Israel arbeiten. Intel ist Kunde und Konkurrent von Mellanox, und operiert in Israel seit 1974. Nach der Übernahme des in Jerusalem ansässigen Automobilchipherstellers Mobileye für 15,3 Milliarden US-Dollar im Jahr 2017 beschäftigt Intel dort nun 12.700 Menschen.

Am Dienstag wurde berichtet, dass Intel 11 Milliarden US-Dollar in eine neue Fabrik in Kiryat Gat in Israel investiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

honna1612 31. Jan 2019

Stimmt aber lc lwl ist nicht so teuer.

ratzeputz113 30. Jan 2019

Oh, sehe gerade, dass das ja erwähnt wird.

iha (Golem.de) 30. Jan 2019

Ist geändert. Ergibt so, wie es da stand, natürlich keinen Sinn. Aber jetzt! Danke für...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    •  /