Abo
  • Services:
Anzeige
Vectoringausbau der Deutschen Telekom
Vectoringausbau der Deutschen Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Rechberghausen: Telekom verhindert Glasfaser durch Vectoringausbau

Vectoringausbau der Deutschen Telekom
Vectoringausbau der Deutschen Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Liegt erst einmal Vectoring, kann die Kommune selbst keine Glasfaseranschlüsse mehr ausbauen. Damit hat die Telekom FTTB in der Gemeinde Rechberghausen verhindert.

Der Landkreis Göppingen in Baden-Württemberg will überall einen Glasfaserausbau bis ans Haus (FTTB) ausführen und liegt vorn im Breitbandatlas. In der Kreisstadt Göppingen sind laut einem Bericht der Südwest Presse bereits über 95 Prozent der Haushalte angeschlossen. In der Gemeinde Rechberghausen im Norden des Landkreises war der Glasfaserausbau nicht möglich, weil die Deutsche Telekom kurz zuvor Vectoring ausbaute.

Anzeige

Laut Gesetzeslage könne die Kommune selbst nicht mehr tätig werden, wenn 50 MBit/s bereits verfügbar sind. Mit Vectoring sind bis zu 100 MBit/s möglich, im Upload werden bis zu 40 MBit/s erreicht. Je näher der Kunde am Multifunktionsgehäuse wohnt, desto höher ist die Geschwindigkeit. Super Vectoring, der nächste Ausbauschritt zu Vectoring, soll ab dem kommenden Jahr 250 MBit/s oder 300 MBit/s erlauben.

Kreiswirtschaftsförderer Alexander Fromm, der sich für einen Glasfaserausbau engagiert, sagte der Südwest Presse zum Thema Datenübertragungsrate beim Vectoring: "Das reicht im nächsten Jahr vielleicht schon nicht mehr."

Telekom-Sprecher Hubertus Kischkewitz verteidigte auf Anfrage von Golem.de das Vorgehen des Konzerns. Man halte sich an die Regeln zu Markterkundungsverfahren und Ausschreibungen. Auch für Kommunen und Landkreise gelte: "In Deutschland ist Infrastrukturwettbewerb erwünscht. Es gibt keinen Investitionsschutz für bestimmte Anbieter. Das würde den Wettbewerbsregeln fundamental widersprechen. Im Übrigen dürfen Steuermittel nur für die Bereiche eingesetzt werden, wo sich kein privater Investor findet. Alles andere wäre Verschwendung und verdrängt private Investitionen."

Der Partner für den Glasfaserausbau des Landkreises Göppingen ist die Internetagentur Imos, an der Energieversorgung Filstal (EVF), eine Tochter der Stadtwerke Göppingen und Geislingen, als Gesellschafter beteiligt ist.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 07. Okt 2017

Öhm,ich glaub EXAKT das ist der Sinn der Übung.

Themenstart

Anonymer Nutzer 07. Okt 2017

Nochmal: Ja,wenn mein eigener Router das Problem ist,ist es mein Pech,hab nie was anderes...

Themenstart

TodesBrote 06. Okt 2017

Man muss ja auch beachten, dass die Telekom (trotz Vectoring) auch weiterhin ihre...

Themenstart

bombinho 05. Okt 2017

Cool, danke, da habe ich wieder etwas gelernt. Ja, damit ist eine Zielerreichung denkbar...

Themenstart

Ovaron 05. Okt 2017

Ein umgestürzter Baum ist eine Gefahr für Spaziergänger und Verkehr, wird also bei der...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. echion Corporate Communication AG, Augsburg
  2. Spectra-Physics, Rankweil (Österreich)
  3. vwd GmbH, Kaiserslautern
  4. censhare AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€
  2. 44,99€ statt 60,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: Ich hätte lieber symmetrische 100mbit...

    DerDy | 00:28

  2. Re: Nvidia hat keinerlei Respekt

    486dx4-160 | 00:27

  3. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    DerDy | 00:25

  4. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    FreierLukas | 00:18

  5. Re: Ich hätte gerne eine schnelle Leitung

    DerDy | 00:14


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel