Abo
  • Services:
Anzeige
Die drahtlose Maus G700s im neuen Design
Die drahtlose Maus G700s im neuen Design (Bild: Logitech)

Rebranding: Logitech jetzt mit großem G

Die drahtlose Maus G700s im neuen Design
Die drahtlose Maus G700s im neuen Design (Bild: Logitech)

Nicht mehr G-Series, sondern nur noch G heißt das Zubehör für PC-Gamer nun bei Logitech. Den Anfang machen vier umgestaltete Mäuse, deren Technik aber den Vorgängern entspricht. Neue Oberflächen sollen die Mäuse immerhin angenehmer machen.

Eingabegeräte, Headsets und anderes Zubehör für PC-Spieler tragen bei Logitech ab sofort den Namen "Logitech G". Das Unternehmen, das sich eine tiefgreifende Umstrukturierung verordnet hat, führt damit ein Rebranding durch: War bisher das Logitech-Logo auf den Gaming-Produkten zu sehen, so prangt auf den Geräten nun nur noch ein großes G.

Anzeige
  • ... befindet sich auf der neuen G700s nur noch ein G. (Bild: Logitech)
  • Statt des Logitech-Logos wie hier auf der bisherigen G700... (Bild: Logitech)
Statt des Logitech-Logos wie hier auf der bisherigen G700... (Bild: Logitech)

Den wenigen bisher auf der neuen Gaming-Seite von Logitech veröffentlichten technischen Daten nach zu urteilen, hat sich außer am Design und den Oberflächen an den schon bekannten Geräten nichts geändert. Einer Mitteilung des Unternehmens zufolge wurde mit Infrarot-Scannern untersucht, wo die Hände auf den Mäusen aufliegen. Dort, wo die Finger sie an der Oberseite berühren, sollen die neuen Beschichtungen für weniger Abdrücke sorgen und abriebfester sein.

An den Auflagen für den Handballen soll das Material Feuchtigkeit besser absorbieren, so dass die Hände trocken bleiben. Die Tastaturen verfügen Logitech zufolge über neue Oberflächen, die UV-resistenter als bisher sind. Der Bezeichnung der bisherigen Modelle wurde ein s am Ende nachgestellt, so heißen die neuen Mäuse nun G700s, G500s, G300s und G100s, die Tastaturen sind als G19s und G510s bezeichnet.

Die Umbenennung von bestehenden Produkten bei nur kleinen technischen Änderungen ist Teil der Strategie, die Logitech seit der Mitte des Jahres 2012 verfolgt. Damals wurden 450 Stellen abgebaut, Logitech wollte erfolgreiche Produktbereiche stärken. Dennoch machte das schon länger defizitäre Unternehmen im folgenden Weihnachtsquartal einen Verlust von 180 Millionen. Firmenchef Bracken Darrell hatte daraufhin eine umfassende Restrukturierung angekündigt, bei der unter anderem die Abteilung für die Harmony-Fernbedienungen verkauft werden soll. Andere Produktbereiche wie Konsolenzubehör und Lautsprecherdocks will Logitech ganz aufgeben.


eye home zur Startseite
superduper 22. Mär 2013

Zum Glück habe noch vor knapp 2 Monaten eine klassische G700 erworben... Eine wirklich...

Hüendli 22. Mär 2013

Das Problem von Logitech ist meiner Meinung nach, dass sie auf eine falsche...

SIDESTRE4M 22. Mär 2013

Für Hipster Gaming und Loudness War reicht das alles. xD Das Rebranding sieht irgendwie...

Endwickler 22. Mär 2013

siehe Titel

7hyrael 22. Mär 2013

oder H wie Hässlich. das neue design geht gar nicht. bin froh die G700 zu haben und nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  2. Daimler AG, Hamburg
  3. Volkswagen, Wolfsburg
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  2. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  3. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  4. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  5. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  6. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  7. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  8. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  9. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  10. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: 320 km EPA was für ein Trauerspiel

    ChMu | 19:42

  2. Re: Neues Board?

    ArcherV | 19:41

  3. Re: Wird man die in Synologies finden?

    coolbit | 19:41

  4. Unglaublich naiv

    Perma-Sonne | 19:40

  5. Re: naming der sockel

    derats | 19:36


  1. 18:40

  2. 18:25

  3. 17:52

  4. 17:30

  5. 15:33

  6. 15:07

  7. 14:52

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel