Reboot erforderlich: Apples Studio-Display hat Audioprobleme

Apples Studio Display hat mitunter Audioprobleme, was Apple offenbar mit einem Software-Update lösen will. Vorerst bleibt nur ein Neustart.

Artikel veröffentlicht am ,
Studio Display
Studio Display (Bild: Apple)

Apple hat seinen autorisierten Serviceprovidern laut einem Bericht von Macrumors mitgeteilt, dass es beim Studio Display zu Audioproblemen kommen könne. Dazu gehörten unerwartete und abrupte Tonaussetzer, Audiowiedergabe mit hoher Geschwindigkeit, verzerrte Audioqualität und eine abgehackte Wiedergabe.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator IT Support (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  2. Senior (Lead) QA Engineer
    BAADER, Lübeck, Hamburg
Detailsuche

Derzeit bleibt nichts anderes übrig, als das Display stromlos zu machen, Peripherie abzuziehen und neu zu starten. Apple weist darauf hin, dass es sich nicht um ein Hardwareproblem handle. Angeblich könnte ein künftiges Update für das Display die Probleme beseitigen.

Apple baute in das Studio Display sechs Lautsprecher, Mikrofone und eine Webcam ein. Für letztere gab es schon ein Update, das die Bildqualität verbessern sollte. Diese veränderte sich aber nur unwesentlich.

In Apples Foren und auf Twitter meldeten sich zahlreiche Kunden, die Audioprobleme mit ihren Studio Displays haben.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Studio Display ist seit 18. März 2022 für 1.749 Euro erhältlich. Mit dem Neigungs- und höhenverstellbaren Standfuß kostet es 2.209 Euro, mit Nanotexturglas 1.999 Euro.

Ein 1,8 Meter langes Thunderbolt 4 Pro Kabel kostet noch einmal 150 Euro.


Auch die Reparaturpreise für das Display veröffentlichte Apple. Wer die Versicherung Apple Care+ abgeschlossen hat, zahlt für eine Reparatur bei Beschädigung des Bildschirms oder des Ständers 99 Euro. Die Behebung anderer Schäden kostet 259 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /