• IT-Karriere:
  • Services:

Realme X3 Superzoom: Verfügbarkeit und Fazit

Das Realme X3 Superzoom ist auf der Webseite des Herstellers für 500 Euro bestellbar. Seit dem 12. Juni 2020 ist das Smartphone zudem auf den Webseiten von Conrad und Otto erhältlich. Ab Juli soll das Gerät auch bei weiteren Händlern erhältlich sein. In Europa ist nur die Version mit 12 GByte Arbeitsspeicher und 256 GByte Flash-Speicher verfügbar.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London, Swindon (Großbritannien)

Das X3 Superzoom ist Realmes Kompromiss aus einer umfangreichen Kamera, hoher Leistung und gutem Preis. Der relativ niedrige Preis von 500 Euro dürfte unter anderem dem Umstand geschuldet sein, dass sich der Hersteller nicht für einen aktuellen Qualcomm-Prozessor entschieden hat, sondern für ein günstigeres Vorjahresmodell.

Dieses Konzept sagte uns einst schon bei den Smartphones der Lenovo-Tochter ZUK zu: Heute mehr noch als damals sind SoCs aus dem Vorjahr immer noch absolut konkurrenzfähig gegenüber den aktuellen Modellen, aber günstiger. Insofern eignen sie sich gut als Basis für leistungsfähige Smartphones, deren Preis deutlich unterhalb derer der Konkurrenz liegt. So kann Realme ein Smartphone mit 12 GByte RAM, 120-Hz-Display, dualer Frontkamera und Vierfachkamera mit Fünffachtele für 500 Euro anbieten. Dabei hat der Hersteller neben dem SoC jedoch auch an anderen Stellen etwas gespart: Der Rahmen des X3 Superzoom ist aus Kunststoff, nicht aus Metall, und das Display ist ein LCD- und kein OLED-Bildschirm - und zudem nicht besonders hell.

  • Die Hauptkamera des Realme X3 Superzoom verwendet wie das X50 Pro einen 64-Megapixel-Sensor von Samsung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Weitwinkelkamera hat 8 Megapixel. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die zweifache Vergrößerung wird digital erzeugt, verwendet wird dafür die Hauptkamera. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die fünffache Vergrößerung hingegen stammt vom Periskoptele, entsprechend gut ist die Bildqualität. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch die digital optimierte Zehnfachvergrößerung ist qualitativ in Ordnung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die 60-fache Vergrößerung hingegen dient wie bei anderen Smartphones mit derartig hohem Zoomfaktor nur Dokumentationszwecken. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Zum Vergleich: das gleiche Motiv, mit dem Realme X50 Pro aufgenommen. Die Bildqualität ist vergleichbar gut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei der Weitwinkelaufnahme belichtet das X50 Pro manchmal die Schatten etwas dunkler als das X3 Superzoom. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das X50 Pro hat eine zweifache Telekamera, entsprechend ist die Qualität derartiger Aufnahmen besser. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die fünffache Vergrößerung hingegen ist digital erzeugt und qualitativ schlechter als die des X3 Superzoom. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Frontkamera des X3 Superzoom ermöglicht herkömmliche Aufnahmen ...
  • ... sowie Superweitwinkelbilder. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine mit dem X3 Superzoom gemachte Tageslichtaufnahme (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine mit dem X3 Superzoom gemachte Tageslichtaufnahme (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Makrokamera ist wie die des X50 Pro im Alltag für uns nur für Schnappschüsse nutzbar. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine mit dem Sternenhimmelmodus gemachte Aufnahme (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Realme X3 Superzoom hat ein 6,6 Zoll großes 120-Hz-Display. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die duale Frontkamera ist in einem Loch im Display verbaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Sensor der Hauptkamera hat 64 Megapixel, außerdem gibt es ein Periskoptele mit fünffacher optischer Vergrößerung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Fingerabdrucksensor ist im Ein-Schalter verbaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der einzelne Lautsprecher hat einen guten Klang. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Einen Klinkenanschluss für Kopfhörer hat das Realme X3 Superzoom nicht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Der Sensor der Hauptkamera hat 64 Megapixel, außerdem gibt es ein Periskoptele mit fünffacher optischer Vergrößerung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Diese Einsparungen wirken sich für uns aber nicht negativ auf das Gesamtergebnis aus: Das X3 Superzoom ist eine interessante Alternative sowohl zu teuren Top-Smartphones als auch zu Geräten der gehobenen Mittelklasse. Auch das X50 Pro von Realme selbst, das beim Hersteller 100 Euro mehr kostet als das X3 Superzoom, sollte sich vor der Konkurrenz in Acht nehmen. Wir glauben zudem, dass der Preis des Smartphones rasch sinken wird, wie es bei anderen Realme-Modellen der Fall war.

realme X3 12GB + 256 GB Smartphone Handy Telefon, 6,6 Zoll realme X3 SuperZoom Snapdragon 855+ Android, 64 MP Quad-Kamera, NFC, EU-Version (Blue)
Display6,6 Zoll LCD, 2.400 x 1.080 Pixel, 120 Hz, HDR
HauptkameraVierfachkamera mit 64-Megapixel-Hauptkamera (Samsung Isocell Bright GW1, f/1.72), Superweitwinkelkamera (8 Megapixel, f/2.3), Telekamera (8 Megapixel, Fünffachvergrößerung, OIS, f/3.4), Makrokamera (2 Megapixel)
FrontkameraWeitwinkel: 32 Megapixel, f/2.5, Superweitwinkel: 8 Megapixel, f/2.2
ChipsatzSnapdragon 855+
Speicher12 GByte Arbeitsspeicher, 256 GByte Flash-Speicher
NetzwerkLTE, WLAN nach 802.11ac, Bluetooth 5.0, NFC, GPS
Maße163,8 x 75,8 x 9 mm
Gewicht202 Gramm
Akku4.200 mAh, schnellladbar mit 30 Watt
BetriebssystemAndroid 10 mit Realme UI
BesonderheitenFünffach-Telekamera, 120-Hz-Display, Qualcomm-SoC aus dem Jahr 2019
Technische Daten des Realme X3 Superzoom

Wer Wert auf eine gute und vielseitige Kamera legt, auf 5G und ein OLED-Display verzichten kann und nicht auf dem allerneuesten Prozessor besteht, findet im X3 Superzoom ein höchst interessantes Smartphone. Gerade die Frage nach dem Prozessor halten wir im Alltag für stark überbewertet; das X3 Superzoom zeigt, dass auch Smartphones mit älteren SoCs noch Spitzengeräte sein können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Top-Prozessor aus dem Jahr 2019
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 11,00€
  2. 16,49€
  3. (u. a. Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition für 11,99€, Doom Eternal...
  4. 22,99€

lock_ 22. Jun 2020 / Themenstart

mal davon ab, dass die meisten auch bei einem stock rom die updates so gut wie nie...

Mixermachine 20. Jun 2020 / Themenstart

Die beste Kamera ist die, die man dabei hat

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
    •  /