Realme 8 und 8 5G: Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro

Das Realme 8 5G kommt mit 5G-Modem und 90-Hz-Display, das Realme 8 mit LTE, OLED-Display und einer 64-Megapixel-Kamera.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Kameramodul des Realme 8 5G
Das Kameramodul des Realme 8 5G (Bild: Realme)

Der chinesische Hersteller Realme hat zwei neue Smartphones vorgestellt, die es auch in Deutschland geben wird. Nach dem Realme 8 Pro kommen hierzulande die Modelle 8 und 8 5G in den Handel.

Stellenmarkt
  1. IT Support Engineer (m/w/d)
    OEDIV SecuSys GmbH, Rostock
  2. SAP S / 4HANA Consultant (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt, Raunheim, Wetzlar
Detailsuche

Beide neuen Smartphones sind im preiswerten Marktsegment angesiedelt. Das Realme 8 5G unterstützt, wie der Name nahelegt, den schnellen Netzstandard 5G. Möglich macht das das verbaute Dimensity-700-SoC von Mediatek. Das LC-Display ist 6,5 Zoll groß und hat eine Bildrate von 90 Hz; die Auflösung hat der Hersteller im Datenblatt nicht angegeben.

Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera eingebaut, deren Hauptkamera 48 Megapixel hat. Unterstützt wird sie von einer Schwarzweißkamera und einer Makrokamera - an dieser Stelle wird ersichtlich, wo Realme beim 8 5G spart.

Großer Akku und Android 11

Der Akku hat eine Nennladung von 5.000 mAh, er lässt sich mit 18 Watt laden. Ausgeliefert wird das Realme 8 5G mit Android 11 und der Benutzeroberfläche Realme UI 2.0.

  • Das Realme 8 5G (Bild: Realme)
  • Das Realme 8 5G (Bild: Realme)
  • Das Realme 8 (Bild: Realme)
  • Das Realme 8 (Bild: Realme)
  • Das Realme 8 (Bild: Realme)
Das Realme 8 (Bild: Realme)
Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Das Realme 8 Pro unterstützt kein 5G, hat allerdings die bessere Hardware. Das Super-AMOLED-Display ist 6,4 Zoll groß und soll eine maximale Helligkeit von 1.000 cd/qm bieten. Im Inneren des Smartphones steckt ein Helio G95 von Mediatek.

Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut, deren Hauptkamera 64 Megapixel hat. Unterstützt wird sie von einer Superweitwinkelkamera mit 8 Megapixeln sowie einer Makro- und einer Tiefenkamera. Die Frontkamera hat wie die des Realme 8 5G eine Auflösung von 16 Megapixeln.

Der Akku hat eine Nennladung von 5.000 mAh und lässt sich mit 30 Watt schnellladen. Realme zufolge soll er in 65 Minuten von 0 auf 100 Prozent voll aufgeladen sein. Der Fingerabdrucksensor ist im Display verbaut. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 11 und der Benutzeroberfläche Realme UI 2.0.

Beide Modelle ab 200 Euro erhältlich

Sowohl das Realme 8 als auch das 8 5G werden in Deutschland in zwei Speicherkonfigurationen erscheinen. Die Smartphones wird es mit 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Flash-Speicher sowie mit 6 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher geben. Die Variante mit 8 GByte Arbeitsspeicher wird in Deutschland nicht in den Handel kommen. Beide Modelle werden ab dem 12. Mai 2021 ab 200 Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TrollNo1 26. Apr 2021

Was hat die Gewährleistung jetzt mit Updates zu tun?

Nahkampfschaf 24. Apr 2021

Der Hobbit erschien mit 48 fps statt 24 fps. Wurde so gedreht, erschien so in den Kinos...

amsel978 24. Apr 2021

Das absolute Gegenteil wäre gut. Die Sensoren sind so klein das pro Pixel bei der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mobiles Betriebssystem
iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime

Apple hat iOS 15 für iPhones und den iPod Touch vorgestellt. Radikale Neuerungen sind nicht dabei, dafür aber einige interessante Funktionen.

Mobiles Betriebssystem: iOS 15 mit Focus, OCR und schickem Facetime
Artikel
  1. Windows 11: Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!
    Windows 11
    Geplante Obsoleszenz ist schlecht, Microsoft!

    Kunden ärgern sich darüber, dass ihre vier Jahre alten Prozessoren bereits kein Windows 11 mehr unterstützen. Zu Recht.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

  2. Apple Watch: watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt
    Apple Watch
    watchOS 8 mit Achtsamkeits-Funktion und Porträt-Zifferblatt

    Apple hat für die Apple Watch mit watchOS 8 ein neues Betriebssystem vorgestellt, das neue Zugriffs-, Konnektivitäts- und Achtsamkeitsfunktionen auf die Smartwatch bringt.

  3. Diablo 2 Resurrected: Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott
    Diablo 2 Resurrected
    Entwickler äußern sich zu Blizzard-Boykott

    Für viele Spieler wäre Diablo 2 Resurrected ein Pflichtkauf. Blizzard soll aber nicht unterstützt werden. Das sagen Entwickler zum Dilemma.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM-Prospekt (u. a. Asus Gaming-Notebook 17" RTX 3050 1.099€) • PCGH-PC mit Ryzen 5 3600 & RTX 3060 999€ • Samsung 970 Evo Plus 1TB 99€ • Saturn Hits 2021 (u. a. Philips 55" OLED 120Hz 1.849€) • Corsair RGB 16GB Kit 3600MHz 87,90€ • Dualsense Schwarz + Deathloop 99,99€ [Werbung]
    •  /