Reaktion auf manipulierte Bewertungen: Amazon sperrt 3.000 Verkäuferkonten

Wegen manipulierter Produktbewertungen hat Amazon Produkte von 600 chinesischen Marken entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazons Kampf gegen manipulierte Produktbewertungen
Amazons Kampf gegen manipulierte Produktbewertungen (Bild: Artur Widak/Reuters)

Im Kampf gegen gefälschte Produktbewertungen hat Amazon nach eigenen Angaben in den zurückliegenden fünf Monaten 3.000 unterschiedliche Verkäuferkonten von insgesamt 600 chinesischen Marken gesperrt. Das hat Amazon dem Magazin The Verge mitgeteilt. Als Grund für die Sperrung gibt Amazon an, dass gegen Richtlinien zu Kundenbewertungen verstoßen wurde.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer (m/w/d) Systemadministration
    KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  2. Cloud Platform Engineer DevOps (m/f/d) | on-site or remote
    Best Secret GmbH, Aschheim bei München oder remote Berlin, Hamburg, Köln, Frankfurt, Stuttgart oder Leipzig
Detailsuche

In den zurückliegenden Monaten wurde immer wieder bekannt, dass einzelne Marken aus dem Sortiment von Amazon gestrichen wurden. So wurden im Mai 2021 Produkte von Aukey und Mpow aus dem Amazon-Sortiment entfernt, danach folgten Ravpower, Taotronics und Vava sowie Choetech.

Immer öfter sollen Unternehmen Käufern anbieten, für eine positive Bewertung auf Amazon einen Preisnachlass auf den Kaufpreis zu erhalten. Oder für ein gekauftes Produkt wird der Kaufpreis zurückerstattet, sobald eine positive Bewertung vom Kunden veröffentlicht wurde. Es werden auch Gutscheine für weitere Käufe verteilt, um so positive Kundenbewertungen zu erhalten.

Geldgeschenke für Löschung einer negativen Bewertung

Die fraglichen Unternehmen sollen aber auch Kunden, die eine negative Bewertung abgegeben haben, direkt kontaktieren, um ihnen eine Rückerstattung des Kaufpreises anzubieten, wenn sie ihre Rezension löschen. Damit wollen die Unternehmen erreichen, dass Produkte bei Amazon nur positive Bewertungen erhalten.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Kundenbewertungen bei Amazon sind eine beliebte Methode, sich beim Online-Kaufhaus vor dem Kauf über die Qualität eines bestimmten Produkts zu informieren. Für die Kundschaft ist es dabei nicht einfach, solche bezahlten Produktbewertungen zu erkennen.

Amazon sieht Kundenbewertungen als wichtige Information

Nach Auffassung von Amazon verlassen sich Kunden "auf die Genauigkeit und Authentizität von Produktbewertungen". Diese sollen helfen "fundierte Kaufentscheidungen treffen zu können". Um Missbrauch zu verhindern, gibt es von Amazon "klare Richtlinien sowohl für Rezensenten als auch für Vertriebspartner".

"Wir sperren, verbieten und gehen rechtlich gegen diejenigen vor, die gegen diese Richtlinien verstoßen, egal wo auf der Welt sie sich befinden", sagte Amazon in einer Stellungnahme. "Wir werden die Erkennung von Missbrauch weiter verbessern und Maßnahmen zur Durchsetzung der Richtlinien ergreifen, auch gegen diejenigen, die wissentlich mehrfach und wiederholt gegen die Richtlinien verstoßen."

"Wir sind zuversichtlich, dass die Schritte, die wir unternehmen, im besten Interesse unserer Kunden und der ehrlichen Unternehmen sind, die die große Mehrheit unserer weltweiten Verkäufergemeinschaft ausmachen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


CanisLupo 20. Sep 2021 / Themenstart

Ich hatte schon mehrere Artikel bei Amazon gekauft, bei denen Karten oder Aufkleber auf...

Sharra 20. Sep 2021 / Themenstart

Der eine sagt so, der andere so. Ich beglückwünsche dich zu deiner Erfahrung. Da bist...

gaym0r 20. Sep 2021 / Themenstart

Und dafür gibst du dann 1-2 Sterne? :D Genial.

Emulex 20. Sep 2021 / Themenstart

Letztens irgend ein chinesisches Technikprodukt angeklickt, Rezensionen gelesen (weil...

amsel978 19. Sep 2021 / Themenstart

zumindest für meine Kaufentscheidung. Man muss als Verkäufer schlicht versuchen möglichst...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre GTA 3
Neuer Ausflug ins alte Liberty City

Vor 20 Jahren hat GTA 3 Open World in 3D salonfähig gemacht. Überzeugt die Originalversion noch - oder sollte man die Neuauflage abwarten?
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

20 Jahre GTA 3: Neuer Ausflug ins alte Liberty City
Artikel
  1. Weihnachtsgeschäft: DHL erwartet etwas höhere Paketmengen als im Vorjahr
    Weihnachtsgeschäft
    DHL erwartet etwas höhere Paketmengen als im Vorjahr

    Deutsche Post DHL bereitet sich auch technisch vor und kann jetzt kleine Pakete erheblich schneller sortieren.

  2. Stella Vita: Solarflügel-Camper tourt 2.000 km ohne Steckdose
    Stella Vita
    Solarflügel-Camper tourt 2.000 km ohne Steckdose

    Das elektrische Wohnmobil Stella Vita mit ausfahrbarem Solarzellen-Dach ist ohne Steckdosen zum Akkuladen 2.000 km durch Europa gefahren.

  3. New State: Neues Pubg für Smartphones mit Überläufern und Cheat-Schutz
    New State
    Neues Pubg für Smartphones mit Überläufern und Cheat-Schutz

    Erangel und andere Elemente aus Battlegrounds plus neue Ideen: Das Entwicklerstudio Pubg Studios bereitet den Start von New State vor.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /