• IT-Karriere:
  • Services:

Reaktion auf Kapitol-Sturm: Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche

Die Kommentarfunktion unter den Youtube-Videos von Donald Trump bleibt auf unbestimmte Zeit abgeschaltet.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Google sperrt Youtube-Upload für Donald Trump.
Google sperrt Youtube-Upload für Donald Trump. (Bild: Carlos Barria/Reuters)

Rund eine Woche nach der Erstürmung des US-Kapitols ergreift Youtube als eine der letzten großen Internetplattformen schärfere Maßnahmen gegen das Konto des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump. Angesichts von "Bedenken ob des anhaltenden Gewaltpotenzials" seien neue Inhalte auf Trumps Kanal entfernt worden, teilte Googles Videoplattform auf Twitter mit.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wesel
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Süd, Eggenstein-Leopoldshafen

Nun dürften mindestens sieben Tage lang keine Videos mehr dort hochgeladen werden - ältere Videos blieben aber auf Trumps Youtube-Seite verfügbar. Zudem sei die Kommentarfunktion unter den Videos auf unbestimmte Zeit deaktiviert worden.

Zuvor hatten unter anderem Twitter und Facebook die jeweiligen Konten des abgewählten Präsidenten dauerhaft gesperrt. Die Facebook-Sperre erstreckt sich auch auf das Instagram-Konto des US-Präsidenten. Hintergrund waren mehrere Posts, in denen Trump seine Anhänger zu Gewalt aufstachelte.

Twitter und Facebook haben nicht nur die Posts von Trump, die gegen die jeweiligen Hausordnungen verstoßen, sondern auch die anderer Politiker bisher weitgehend toleriert und nur in besonders schweren Fällen mit Markierungen eingegriffen.

Aktivisten hatten Youtube mit Boykott gedroht

Die Sichtweise der großen Technikunternehmen änderte sich als Reaktion auf die Ereignisse vom 6. Januar 2021, als ein Mob von Trump-Anhängern das US-Kapitol angegriffen hatte. Die Reaktion von Youtube kommt im Unterschied zu den Schritten anderer Technikunternehmen vergleichsweise spät.

Die Wahrheit über Trump: Die Biografie des 45. Präsidenten (Deutsch) Taschenbuch

Nach Angaben des TV-Senders CNN lehnte Youtube es ab, weitere Details zum entfernten Videomaterial zu nennen. Nach der einwöchigen Sperre für neue Clips wolle man die Entscheidung aber noch einmal überdenken. US-Aktivisten hatten Youtube zuvor laut einem Bericht der Zeitung USA Today mit einem landesweiten Boykott gedroht, sollte die Plattform nicht Trumps Konto mit rund 2,77 Millionen Abonnenten entfernen.

Die Richtlinien von Youtube sehen vor, dass nach dem ersten Verstoß ein Konto für eine Woche ausgesetzt werden kann, nach einem weiteren Vergehen ist eine Sperre für zwei Wochen möglich. Nach einem dritten Verstoß droht eine dauerhafte Sperrung des Kanals.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 59,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 GAMING X 12G für 709€)

AllDayPiano 13. Jan 2021 / Themenstart

Im Gegenteil. Wenn man glauben darf, was so berichtet wurde, wurde er wie Dreck...

Garius 13. Jan 2021 / Themenstart

... solche Wendehälse sind das.

PieMan 13. Jan 2021 / Themenstart

... und die Sperre nach einer Woche zurücknehmen?!

foobarJim 13. Jan 2021 / Themenstart

Trump ist ja nicht der erste der gesperrt wird. Und eine Sperrung hat ja den Sinn, dass...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  2. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version
  3. Unweihnachtliche Filmtipps Zombie-Apokalypse statt Kevin allein zu Haus

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

    •  /