• IT-Karriere:
  • Services:

Readyink: Epson liefert neue Tintenpatronen direkt nach Hause

In Kooperation mit einem Lieferdienst bringt Epson neue Tintenpatronen bis vor die Haustür, wenn eine Farbe ausgeht. Der Dienst erfordert kein Abo, umfasst aber ausschließlich die meist teureren Originalpatronen.

Artikel veröffentlicht am ,
Readyink liefert Patronen direkt nach Hause.
Readyink liefert Patronen direkt nach Hause. (Bild: Printer Care Service GmbH)

Der Druckerhersteller Epson hat einen Lieferdienst für Tintenpatronen vorgestellt. Readyink soll Kunden Farbkartuschen oder Toner direkt an die Haustür liefern. Der Dienst wird in Kooperation mit dem Unternehmen Printer4you angeboten. Er erfordert keine Abonnementgebühren und rechnet die jeweils gebuchte Tinte ab.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mannheim
  2. AUSY Technologies Germany AG, verschiedene Standorte

Besitzer eines Epson-Druckers müssen dazu ihr Gerät registrieren, sich ein Konto erstellen und ihre Lieferadresse angeben. Zudem ist nicht jeder Drucker mit dem Dienst kompatibel. Kunden können sich auf einer entsprechenden Webseite vergewissern, indem sie die Seriennummer ihres Gerätes eingeben. Es sei keine weitere Software notwendig, heißt es dort. Das deutet darauf hin, dass die Drucker Informationen eigenständig an den Hersteller senden, etwa über das Druckerbetriebssystem.

Einfachheit und Kundenbindung

Epson-Marketingleiter Jörn von Ahlen sagt dazu: "Sowohl mit unseren nachfüllbaren Ecotanks als auch dem Readyink-System machen sich Kunden keine Sorgen mehr, ob Drucker aufgrund von Tintenmangel nicht eingesetzt werden können." Logischerweise bindet der Dienst Kunden an die Originalprodukte des Herstellers, was diesem zugutekommt.

"Dieser neue Service gewährleistet zudem, dass Kunden nur hochwertige Original-Tintenpatronen von Epson erhalten", schreibt das Unternehmen in der Pressemitteilung. Diese sind meist wesentlich teurer als Produkte von Drittherstellern. Auch Onlineversandhändler wie Amazon bieten einen Lieferservice an, der aber nicht nach Bedarf, sondern nach Zeitintervall liefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. 5,29€
  3. 48,99€
  4. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...

M.P. 19. Mär 2019

Ich hatte als erstes Gebraucht-Gerät nach meinen neu gekauften Tintendruckern einen SW...

Quantium40 19. Mär 2019

Neben den Tintentanks bestimmen ja auch die Druckköpfe selbst und das Reinigungssystem...

M.P. 19. Mär 2019

Außer, dass man den Ausdruck schon nach einigen Minuten in der Hand hält sehe ich keinen...

nasenweis 19. Mär 2019

Naja, bei den Preisen erwarte ich das eigentlich. Mit Altar und Samtkissen und einem Chor...

Sharra 19. Mär 2019

Wenn andere Hersteller Tinte für 5¤ den Liter verkaufen können, deren Qualität in nichts...


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /