Abo
  • Services:
Anzeige
ReactOS macht Fortschritte.
ReactOS macht Fortschritte. (Bild: Wikipedia/GPL 2)

ReactOS 0.4.0: Windows-Nachbau führt Ext2-Dateisystem ein

ReactOS macht Fortschritte.
ReactOS macht Fortschritte. (Bild: Wikipedia/GPL 2)

Fast zehn Jahre nach der letzten Hauptversion ist Version 0.4.0 des Windows-Nachbaus ReactOS erschienen. Verbesserungen unter anderem bei der Dateisystem- und Hardwareunterstützung bringen das Betriebssystem näher an eine freie Implementierung der Windows-NT-Architektur.

Das Team von ReactOS hat fast zehn Jahre gebraucht, um die neue Hauptversion 0.4 zu veröffentlichen. Allerdings liegen zwischen den Versionen 0.3.0 und 0.4.0 insgesamt 17 Zwischenschritte. Die Hardwareunterstützung wurde in den Bereichen Netzwerke, Sata, USB, Sound und Grafik verbessert. Bei den Dateisystemen war ReactOS bisher auf FAT angewiesen. Jetzt steht Ext2 sowie - bisher nur lesend nutzbar - auch NTFS zur Verfügung.

Anzeige

DOS-Games wieder spielbar

Aufgewertet wurde auch die NT Virtual DOS Machine (NTVDM), die bei auf Windows NT basierenden Betriebssystemen die Kompatibilität mit 16-Bit-Anwendungen sicherstellt. Der DOS-Emulator wurde erstmalig in ReactOS 0.3.17 vorgestellt und nun so weit ausgebaut, dass viele alte DOS-Games damit spielbar sind. Der größte Vorteil der derzeitigen Implementierung ist allerdings, dass die Unterstützung für NTVDM nicht auf die IA-32-Plattform beschränkt ist, sondern auch für AMD64 und ARM gilt.

Neuerungen unter der Haube

Eine weitere Neuerung stellt die neu geschriebene Explorer-Shell dar. Die Ersetzung der alten Shell aus den Anfangstagen des Projekts war sinnvoll, da das Betriebssystem nun viel mehr Funktionen bereitstellt, die die Shell nicht mehr selbst implementieren muss. Die auch in ReactOS vorhandene Registry wurde so weit angeglichen, dass der ReactOS-Bootloader nun in der Lage ist, Windows 2003 zu booten.

Im Bereich Netzwerk wurden Fehler behoben und die Unterstützung für SSL in Form der freien Bibliothek mbed TLS eingebaut. Zudem unterstützt ReactOS 0.4.0 neben Quemu nun auch virtuelle Maschinen der Hypervisoren Virtualbox und VMware.

Verbesserungen für Entwickler

Auch für Entwickler gibt es Verbesserungen, deren wichtigste in der Form der Unterstützung von cMake für GCC und MSVC besteht. Hierdurch konnten die Build-Zeiten signifikant verkürzt werden. Zudem wird das Suchen und Beheben von Fehlern im Kernel durch die Integration einer GDB-Schnittstelle erleichtert.

Alle Änderungen zu ReactOS 0.4.0 sind im Changelog nachzulesen. Auf der Projektseite stehen Abbilder als Installations-CD, als Live-CD und als virtuelle Images für Qemu, Virtualbox oder VMware zum Download bereit. Dort findet sich auch der Quellcode.


eye home zur Startseite
Ferdinand Thommes 20. Feb 2016

Es ist genau das passiert, was in der News steht: Ext2 wurde lesend und schreibend...

Pointer 20. Feb 2016

Wo gibt es das?

Allandor 19. Feb 2016

die Aktivierung lässt sich austricksen und spätestens wenn MS die Aktivierungsserver...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Kamen
  2. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg
  3. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  4. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HTC U Ultra für 399€ und Motorola Moto C Plus für 89€)
  2. 42,99€
  3. (heute u. a. Gran Turismo + Controller für 79€, ASUS ZenFone 4 Max für 199€ und Razer...

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Von 74 Milliarden Investitionen insgesamt...

    Emulex | 08:00

  2. Um Gottes Willen...

    Emulex | 07:56

  3. Re: "Qualität" ... aus einer Blechdose

    jo-1 | 07:51

  4. Re: Elektro Trucks sind leiser und somit entsteht...

    Ach | 07:47

  5. Re: A8-Chip

    jo-1 | 07:44


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel