Abo
  • IT-Karriere:

Rdrand: AMD will kaputte Zufallszahlen auf alten CPUs verstecken

Patches für den Linux-Kernel sollen verhindern, dass Anwendungen die fehlerhaften Zufallszahlengeneratoren von älteren AMD-CPUs verwenden. Dafür soll die Unterstützung schlicht versteckt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein fehlerhafter Zufallsbefehl führte zu Abstürzen.
Ein fehlerhafter Zufallsbefehl führte zu Abstürzen. (Bild: rekre89, flickr.com/CC-BY 2.0)

Vor rund einem Monat sind Fehler in den Zufallszahlengeneratoren alter und neuer AMD-CPUs aufgefallen, die zu Abstürzen bei Linux-Systemen führten. Während Hersteller AMD den Hardwarefehler bei den neuen Ryzen-3000-CPUs noch durch ein Firmware-Update behebt, soll die Unterstützung für den Zufallszahlengenerator für alte CPUs versteckt werden. Das geht aus Patches für den Linux-Kernel hervor, die auf der Mailingliste der Kernel-Entwickler veröffentlicht worden sind.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden

Der zuständige AMD-Entwickler Tom Lendacky bezieht sich in seiner Erläuterung zu dem Code explizit auf die Probleme mit dem Befehl rdrand auf Systemen der Bulldozer- (Fam 15h) und Jaguar-CPUs (Fam 16h). Auf diesen ist die Firmware offenbar dafür verantwortlich, dass der rdrand-Befehl nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand (Suspend) nicht mehr richtig funktioniert.

Um darauf aufbauende Fehler wie eben die Abstürze zu vermeiden, soll der Linux-Kernel künftig dafür sorgen, dass die Unterstützung auf den betroffenen CPUs nicht mehr angezeigt wird. Dafür wird das Register geleert, welches die Information über den Support per CPUID weitergibt.

Anwendungen, die die Hardware-Funktionen des Prozessors über den Befehl CPUID auslesen, gehen dann schlicht davon aus, dass die CPU den Befehl rdrand nicht unterstützt. Das gilt dann auch für den Kernel selbst. Der Patch für den Linux-Kernel hindert die CPU aber natürlich nicht daran, den rdrand-Befehl trotzdem auszuführen, worauf Lendacky explizit hinweist. Den Fehler in dem Zufallsbefehl könnte wie auf den neuen CPUs wohl nur ein Firmware-Update beheben. Das wird es bei den teils mehrere Jahre alten CPUs aber sehr wahrscheinlich nicht mehr geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-75%) 6,25€
  3. 4,99€

George99 11:53 / Themenstart

Mit Firmware meinst du das BIOS/UEFI. All das, was im BIOS bzw. UEFI passiert, könnte...

Bonita.M 17. Aug 2019 / Themenstart

Naja, das ist wohl eher ein Marketing-Gag. Die Bewegungen der Flüssigkeiten in dem...

Joey5337 16. Aug 2019 / Themenstart

Wenn der Fix eh nicht mehr kommt ist das besser als die nicht funktionierende Funktion...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

    •  /