• IT-Karriere:
  • Services:

RDNA2: AMD zeigt Radeon RX 6700 (XT) im März

Mittelklasse-Raytracing: In den nächsten Wochen erscheinen die Radeon RX 6700 (XT), auch FidelityFX Super Resolution soll bald nutzbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Referenz-Design der Radeon RX 6700 (XT)
Referenz-Design der Radeon RX 6700 (XT) (Bild: AMD)

AMD wird am 3. März 2021 die Radeon RX 6700 (XT) vorstellen. Dies bestätigte der Hersteller indirekt per Tweet. Der enthält ein Rendering einer Grafikkarte mit zwei axialen Lüftern, das offenbar das Referenzdesign der beiden Radeon-Modelle zeigt.

Stellenmarkt
  1. SENSIS GmbH, Viersen
  2. Robert Koch-Institut, Wildau

Die Radeon RX 6700 (XT) basieren wie die Radeon RX 6900 XT und die Radeon RX 6800 (XT) auf der RDNA2-Archiktur, allerdings verwendet AMD nach bisherigem Kenntnisstand einen kleineren Grafikchip. Der Navi 22 alias Navy Flounder hat weniger Funktionseinheiten, ein schmaleres Interface und weniger Infinity Cache.

Mit voraussichtlich 12 GByte Videospeicher haben die Radeon RX 6700 (XT) zumindest der Geforce RTX 3060 Ti mit ihren 8 GByte etwas voraus, denn nur die Geforce RTX 3060 wird - übrigens ab heute - ebenfalls mit 12 GByte ausgeliefert. Rein von der Performance her dürfte AMD das Niveau der Geforce RTX 3060 (Ti) anpeilen, wo genau die Radeon RX 6700 (XT) aber landen werden, bleibt vorerst offen.

RX 6900 XTRX 6800 XTRX 6800RX 6700 XT
ChipNavi 21 XTX (Vollausbau)Navi 21 XT (teilaktiviert)Navi 21 XL (teilaktiviert)Navi 22 XT (Vollausbau)
Shader5.120 (80 CUs)4.608 (72 CUs)3.840 (60 CUs)2.560 (40 CUs)
TMUs320288240160
Ray-Units80726040
Game/Boost-Takt2.015/2.250 MHz2.015/2.250 MHz1.815/2.105 MHz2.424/2.581 Mhz
Videospeicher16 GByte GDDR6 + 128 MByte Infinity Cache16 GByte GDDR6 + 128 MByte Infinity Cache16 GByte GDDR6 + 128 MByte Infinity Cache12 GByte GDDR6 + 96 MByte Infinity Cache
Geschwindigkeit16 GBit/s16 GBit/s16 GBit/s16 GBit/s
Interface256 Bit256 Bit256 Bit192 Bit
Bandbreite512 GByte/s + 2 TByte/s512 GByte/s + 2 TByte/s512 GByte/s + 2 TByte/s384 GByte/s + 1,5 TByte/s
ROPs1281289664
Board-Power300 Watt300 Watt250 Watt230 Watt
Stromanschluss2x 8P2x 8P2x 8P6P + 8P
Launch-Preis1.000 US-Dollar (1.000 Euro)650 US-Dollar (650 Euro)580 US-Dollar (580 Euro)480 US-Dollar (480 Euro)
Spezifikationen der Radeon RX 6000

Weil der Navi-22-Chip auf der RDNA2-Architektur basiert, wird er eine Hardware-Beschleunigung für Raytracing aufweisen. Das drückt die Framerate zumeist deutlich, weshalb Nvidia den Rekonstruktionsfilter DLSS (Deep Learning Super Sampling) entwickelt - hier hilft künstliche Intelligenz beim Upsampling niedriger Auflösungen.

AMD kündigte vor einigen Wochen an, mit FidelityFX Super Resolution (FSR) eine ähnliche Technik zu entwickeln. Es liegt nahe zu vermuten, dass parallel zu den Radeon RX 6700 (XT) auch dieses Upsampling-Verfahren vorgestellt und zum Launch der beiden Grafikkarten verfügbar sein wird.

AMD-Grafikkarten bei Alternate

Microsoft hatte bereits 2018 einen Super-Resolution-Ansatz für Direct3D 12 gezeigt (ab 15:24), der per DirectML-Schnittstelle umgesetzt wurde. RDNA2 unterstützt maschinelles Lernen mit INT8, das mit vierfacher FP32-Geschwindigkeit abläuft. Diese Architektur wird auch für die GPU der Playstation 5 und der Xbox Series X|S verwendet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Legacyleader 26. Feb 2021 / Themenstart

Klingt jetzt vielleicht blöd aber probier mal Windows 8.1 solange es noch supported wird...

einglaskakao 25. Feb 2021 / Themenstart

In den Medien sieht man was es theoretisch geben könnte, aber man kann es nicht kaufen...

schueppi 25. Feb 2021 / Themenstart

Wollt grad sagen, keine Angst. Die wird vermutlich knapp über 1000¤ gehandelt weil ein...

Lacrimula 25. Feb 2021 / Themenstart

Irgendwie alles nutzlos, wenn es die Karten eh dieses Jahr nicht mehr gibt. Das ist...

zonk 25. Feb 2021 / Themenstart

Wieder eine Grafikkarte, die dann nicht (wirklich) erhältlich sein wird.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /