• IT-Karriere:
  • Services:

Das asiatisch-pazifische Jahrhundert

Dabei hat China RCEP nicht initiiert. Dennoch wird das Zustandekommen allgemein als Verdienst der Regierung in Peking gesehen, ein klarer Erfolg für das Land. "China nutzt das Vakuum, das die USA im asiatisch-pazifischen Raum hinterlassen haben", sagte Jürgen Matthes vom Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel. "Mit dem Abkommen wird das Land seinen ökonomischen Einfluss erweitern. Und damit auch seinen politischen Einfluss in der Region."

Stellenmarkt
  1. XENIOS AG, Reutlingen
  2. H. Marahrens Schilderwerk Siebdruckerei Stempel GmbH, Bremen

RCEP ist dabei auch ein politisches Signal in Richtung der USA: Während sich die Supermacht auf der einen Seite des Pazifik erst einmal von der Amtszeit des scheidenden Präsidenten Donald Trump erholen muss, tun sich die Staaten auf der anderen Seite zusammen, bekennen sich zum freien Handel und positionieren sich gegen Protektionismus - auch wenn das Abkommen an der WTO vorbeiverhandelt wurde.

China darf nicht die einzige Option sein

In Wilmington im US-Bundesstaat Delaware ist das Signal verstanden worden: "Wir machen 25 Prozent der Weltwirtschaft aus", sagte der designierte US-Präsident Joe Biden bei einer Pressekonferenz. "Wir müssen mit anderen Demokratien auf einer Linie sein - mit weiteren 25 Prozent oder gar mehr - damit wir die Handelsregeln festlegen können, damit nicht China und andere die Regeln vorschreiben, weil sie die einzig verfügbare Option sind."

Biden tritt das schwere Erbe an, die Scherben seines Vorgänger Donald Trump zusammenkehren zu müssen. Dessen Außenpolitik hat schließlich die aktuelle Situation entscheidend mit verursacht. Allerdings hat Biden - ebenso wie die Regierungschefs der anderen westlichen Länder - erst einmal eine viel größere Aufgabe vor sich: die Eindämmung der Covid-19-Pandemie.

Asien hat die Pandemie überwunden

Da sind die RCEP-Staaten weiter: Die Regierungschefs der 15 RCEP-Staaten trafen sich zwar nicht persönlich, um das Abkommen zu unterzeichnen, sondern kamen in einer Online-Konferenz zusammen: Ein unter anderem von Asean verbreitetes Bild zeigt sie einträchtig zusammenmontiert. Das kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Länder die Krise überwunden haben. Während die Regierungen der europäischen Länder sich derzeit damit beschäftigen müssen, die Infektionszahlen in den Griff zu bekommen, werden in Ostasien schon wieder ganz entspannt Großveranstaltungen mit Zehntausenden Teilnehmern abgehalten.

Und während auf beiden Seiten des Atlantiks Rechtspopulisten den Unilateralismus zum Prinzip ihre Handels erhoben haben, weil sie glauben, in einer globalisierten Welt allein bestehen zu können, senken die Pazifik-Anrainer Handelsschranken und setzen ein Zeichen für Multilateralismus. Es bedarf wenig sich auszurechnen, wer besser für die Zukunft gerüstet ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Freihandel trotz politischer Uneinigkeit
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€ (Bestpreis mit MediaMarkt und Amazon)
  2. 1.099€ (Bestpreis mit Saturn und MediaMarkt)
  3. (u. a. Oppo Smartphones, Wearables und Kopfhörer (u. a. OPPO Reno4 Pro 5G 128GB 6,5 Zoll 90Hz...
  4. (u. a. SilentiumPC Ventum ARGB Tower für 59,90€, Intel Core i3-10300 für 109,90€, Asus LED...

Peace Р03. Dez 2020 / Themenstart

Danke, kurz, knackig und interessant!

Moriath 02. Dez 2020 / Themenstart

Die haben uns schon überholt. Das sehen die meisten nur nicht. Das ist ungefähr so wie im...

Kaiser Ming 02. Dez 2020 / Themenstart

Gibt einige Politiker die der Meinung sind man müsste diese Strategie der Amis...

Bouncy 02. Dez 2020 / Themenstart

Uiuiui, hier steht aber eine falsche Wahrnehmung im Raum. Gastronomie in D = 0,9% BIP. 1...

demon driver 02. Dez 2020 / Themenstart

Griechenland ist auch nicht kategorial "korrupter" als irgendein anderes Land...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /