Freihandel trotz politischer Uneinigkeit

So werden zum Beispiel die Zölle nicht komplett abgeschafft: Mindestens 92 Prozent der gehandelten Güter könnten frei gehandelt werden, sagt Handelsminister Chan. Andere Handelsbarrieren hingegen würden nicht komplett abgeschafft, etwa bei der Landwirtschaft oder Dienstleistungen.

Stellenmarkt
  1. Senior Network Security Engineer - Produktionsnetzwerke (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Software Compliance and Asset Manager (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Themen wie Standards für den Arbeitsschutz, die Menschenrechte oder den Umweltschutz sind bei dem Abkommen weitgehend ausgespart. Zudem können die RCEP-Staaten noch eigene Handelsverträge schließen.

Trotz dieser Einschränkungen werde die Wirtschaftsleistung der beteiligten Länder erkennbar steigern, prognostizieren Peter Petri und Michael Plummer von der US-Denkfabrik Peterson Institute for International Economics. Durch RCEP werde das Bruttoinlandsprodukt der einzelnen Länder pro Jahr jeweils um 0,2 Prozent anwachsen.

RCEP hat politische Bedeutung

Doch RCEP ist nicht nur wirtschaftlich, sondern auch politisch bedeutsam: Die ostasiatischen Staaten haben gezeigt, dass sie bereit sind, für eine regionale Zusammenarbeit und freien Handel ihre zum Teil großen Gegensätze und Rivalitäten zu überwinden.

Golem Akademie
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.06.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Da sind etwa die Wunden, die der Zweite Weltkrieg im Fernen Osten hinterlassen hat und die längst nicht verheilt sind. Nicht nur, dass Japan sich strikt weigert, sich für die Gräueltaten zu entschuldigen, die seine Soldaten in China, Korea und anderen Ländern der Region begangen haben. Das Land provoziert die ehemaligen Gegner immer wieder durch nationalistische Gesten.

Australien und Neuseeland blockieren Huawei

Australien und Neuseeland haben sich RCEP angeschlossen, obwohl sie als Mitglieder der Five Eyes, also der Geheimdienstkooperation der fünf angelsächsischen Nationen, fester Bestandteil der westlichen Staatengemeinschaft sind. Sowohl Australien auch als Neuseeland sind den USA gefolgt und haben den chinesischen Anbieter Huawei vom Aufbau ihrer Mobilfunknetze der fünften Generation (5G) ausgeschlossen.

Für China steht viel auf dem Spiel

Und alle zusammen verschreckt China mit seinen kaum verhohlenen Hegemonialbestrebungen, durch seine massiven Investitionen in sein Militär, durch die Drohungen, eine Wiedervereinigung mit Taiwan notfalls auch kriegerisch durchzusetzen und durch seine territorialen Ansprüche im Südchinesischen Meer.

So kann RCEP auch als ein Versuch interpretiert werden, China einzuhegen: "Je mehr für Peking auf dem Spiel steht, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass China in der Region einen Krieg riskiert", schreibt die China-Korrespondentin der Wochenzeitung Die Zeit, Xifan Yang.

RCEP ist ein deutliches Zeichen, dass sich das politische Gewicht im 21. Jahrhundert nach Asien verschieben wird - und dass China die kommende Supermacht sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setztDas asiatisch-pazifische Jahrhundert 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Peace Р03. Dez 2020

Danke, kurz, knackig und interessant!

Moriath 02. Dez 2020

Die haben uns schon überholt. Das sehen die meisten nur nicht. Das ist ungefähr so wie im...

Kaiser Ming 02. Dez 2020

Gibt einige Politiker die der Meinung sind man müsste diese Strategie der Amis...

Bouncy 02. Dez 2020

Uiuiui, hier steht aber eine falsche Wahrnehmung im Raum. Gastronomie in D = 0,9% BIP. 1...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

  2. Hoster: Secunet kauft Berliner Cloud-Betreiber SysEleven
    Hoster
    Secunet kauft Berliner Cloud-Betreiber SysEleven

    Secunet zahlt rund 50 Millionen Euro für SysEleven, einen Hoster und Experten für Managed Kubernetes.

  3. 4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon
     
    4K-Fernseher von Samsung mit 260 Euro Rabatt bei Amazon

    Günstige 4K-Fernseher, Microsoft Surface Produkte, eine Echo-Show-Aktion und viele weitere spannende Produkte gibt es derzeit bei Amazon.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /