Abo
  • IT-Karriere:

Razr: Neue Informationen zu Lenovos Moto-Falt-Smartphone

Bereits im Januar 2019 gab es erste Gerüchte, dass Lenovo unter der alten Motorola-Marke Razr ein Smartphone mit faltbarem Display veröffentlichen will. Nun gibt es neue Hinweise auf die Hardware: Zum Einsatz könnte ein Oberklasse-SoC von Qualcomm kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das ursprüngliche Razr gehörte zu Motorolas erfolgreichsten Mobiltelefonen.
Das ursprüngliche Razr gehörte zu Motorolas erfolgreichsten Mobiltelefonen. (Bild: JUNG YEON-JE/AFP/Getty Images)

Die Hinweise auf ein Smartphone mit faltbarem Display von Lenovo verdichten sich: Nachdem es bereits im Januar 2019 erste Hinweise auf ein derartiges Gerät unter dem alten Motorola-Namen Razr gab, hat das Team von XDA Developers neue Informationen bekommen.

Stellenmarkt
  1. SSP Deutschland GmbH, Frankfurt
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Stuttgart

Wie das Magazin bereits zuvor von Insidern erfahren hat, soll das neue Gerät beim Formfaktor an das klassische Motorola Razr angelehnt sein - es soll sich also um ein klassisches Klapp-Smartphone handeln. Innen soll ein faltbares Display eingebaut sein, zudem außen ein zweiter, kleinerer Bildschirm.

Zu den neuen Informationen gehören Angaben zum SoC des Gerätes. Lenovo soll einen Snapdragon 710 verbauen, ein Chip aus Qualcomms neuer 700er-Serie. Diese ist im Oberklassesegment angesiedelt und bietet viele Funktionen der 800er-Serie.

  • So könnte das neue Razr aussehen - zumindest einem Eintrag der World Intellectual Property Organization (WIPO) zufolge. (Bild: Motorola/Montage: Golem.de)
So könnte das neue Razr aussehen - zumindest einem Eintrag der World Intellectual Property Organization (WIPO) zufolge. (Bild: Motorola/Montage: Golem.de)

Das neue Razr soll wahlweise mit 4 oder 6 GByte RAM erscheinen und 64 oder 128 GByte Flash-Speicher haben. Der Akku könnte eine Nennladung von 2.730 mAh haben, was verglichen mit den anderen bisher vorgestellten Smartphones mit faltbarem Display weniger ist.

Andererseits ist das Haupt-Display des Razr mutmaßlich auch kleiner: Im aufgeklappten Zustand ist dieser mutmaßlich 6,2 Zoll groß. Anders als beim Mate X von Huawei lässt sich der Bildschirm nur im voll ausgeklappten Zustand nutzen, wie bei Samsungs Galaxy Fold. Die Auflösung soll bei 2.142 x 876 Pixel liegen.

Das Außen-Display soll kleiner sein, eine genaue Größe hat XDA Developers noch nicht herausbekommen. Die Auflösung soll bei 800 x 600 Pixeln liegen. Denkbar ist, dass sich das außenliegende Display zum schnellen Lesen von Nachrichten sowie der Musiksteuerung nutzen lässt.

Im Januar 2019 wurde spekuliert, dass das neue Razr bereits im Februar erscheinen könnte - das hat sich nicht bestätigt. Das Gerät soll in Zusammenarbeit mit Verizon erscheinen, wann genau, ist allerdings noch nicht bekannt. Der Preis soll bei 1.500 US-Dollar starten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 34,99€
  3. (-83%) 2,50€
  4. 229,00€

BenjaminSchulz 13. Mär 2019

Ich für meinen Teil muss sagen das ich mich auf das Razr gefreut habe, aber so wird es...

Gossip Girl 13. Mär 2019

Seit dem Nexus 5 hat sich vieles verändert... ;) Das Ding hat ja scheinbar aufgeklappt...

Dwalinn 13. Mär 2019

Ein Problem könnte aber auch die dicke werden. Samsung wollte für 2020 eigentlich dünnere...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
    Surface Hub 2S angesehen
    Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

    Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
    2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
    3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

      •  /