Abo
  • Services:
Anzeige
Das Razer Phone in luftigen Höhen
Das Razer Phone in luftigen Höhen (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Auslieferung mit Nougat und Nova Launcher

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 7.1.1. Razer zufolge soll das Upgrade auf Android 8.0 alias Oreo so schnell wie möglich folgen, aufgrund der nötigen Anpassungen benötigt dies aber noch eine Weile. Die Benutzeroberfläche ist der Nova Launcher, mit dem Razer eine Kooperation eingegangen ist - Nutzer des Smartphones können die Prime-Version des Launchers nutzen.

Anzeige
  • Das Razer Phone hat ein 5,72 Zoll großes Display. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Razer Phone ähnelt vom Design her dem Nextbit Robin, dessen Team an der Entwicklung beteiligt war. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Razer Phone hat breite Ränder oben und unten, damit das Smartphone beim Spielen besser gehalten werden kann. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Viele Elemente sind rund, wie beim Nextbit Robin. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Razer Phone hat Stereolautsprecher auf der Vorderseite. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im Inneren des Razer Phone arbeitet Qualcomms Snapdragon 835. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display unterstützt Bildraten bis zu 120 Hertz. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Dual-Kamera hat zwei Brennweiten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Razer Phone ist gut verarbeitet, aber verhältnismäßig groß. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Razer Phone hat keinen Klinkenanschluss mehr. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Das Razer Phone hat breite Ränder oben und unten, damit das Smartphone beim Spielen besser gehalten werden kann. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Vom Design her ist die Oberfläche sehr nah dran am Pixel-Launcher - absichtlich, wie uns Razer erklärt. Dank des Nova Launchers können User allerdings auch dessen Vorteile nutzen, wie beispielsweise Shortcuts.

Kein eigener App-Store

Erfreulicherweise verzichtet Razer auf einen eigenen App-Store, was angesichts eines auf Gaming ausgelegten Gerätes nicht selbstverständlich ist. Razer hat erkannt, dass Googles Play Store schlicht die beste Auswahl an Spielen für Android-Geräte bietet und sieht entsprechend nicht die Notwendigkeit eines eigenen App-Stores. Für Nutzer bedeutet das: Weniger Bloatware, weniger Konten mit Preisgabe persönlicher Daten.

Das Razer Phone soll mit der App Game Booster erscheinen, die Leistungseinstellungen für jede App ermöglichen. So können Nutzer beispielsweise bei Puzzlespielen eine geringere Auflösung und Bildwiederholrate festlegen als bei schnellen Rennspielen. Auf den uns gezeigten Smartphones war die Game-Booster-App leider noch nicht installiert.

Fazit

Das Razer Phone macht im ersten Kurztest einen guten Eindruck. Neben dem herstellerseitig angedachten Zweck eines Gaming-Smartphones ist das Gerät ein hochwertig verarbeitetes Smartphone mit einem sehr guten Display.

Die 120 Hertz und Qualcomms Q-Sync sind für Spiele und Videos praktisch, die hohe Bildwiederholfrequenz merken wir aber auch im Alltag. Scrollen mit dem Razer Phone wirkt sehr viel flüssiger als mit anderen Smartphones. Für Spiele dürfte die Q-Sync-Technologie eine Bereicherung sein.

Das Razer Phone ist ab dem 1. November 2017 vorbestellbar und kostet 750 Euro. In Deutschland ist das Smartphone über Razerzone.com erhältlich. Der Verkauf beginnt ab dem 17. November 2017.

 Smartphone soll beim Spielen nicht heiß werden

eye home zur Startseite
Eheran 14. Nov 2017

Das kenne ich auch, Lumia 930 Ist aber nicht störend o.ä. nur interessant es mal zu sehen.

Themenstart

ecv 04. Nov 2017

Also ich weiß nicht. Spiel gta 5. Stell die Begrenzung auf 30 fps. Dreh dich und achte...

Themenstart

Crunchy_Nuts 03. Nov 2017

Fake Konto erstellen und fertig. Ist ja bei Nvidia auch so, die Schmarotzer wollen ja...

Themenstart

Dwalinn 02. Nov 2017

Da wird es schwer, es gibt zwar ein paar Controller die man in eine Hosentasche bekommt...

Themenstart

Niaxa 02. Nov 2017

XD ^^. Aber da fehlt auch noch die APP dazu sonst isses ja nicht vollkommen SMARTIG ^^.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn
  2. OSRAM GmbH, München, Garching bei München, Berlin
  3. BWI GmbH, Nürnberg oder München
  4. Zoi TechCon GmbH, Stuttgart, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Seagate 2-TB-HDD extern 56€, Samsung Galaxy S8 661,00€, Samsung 55 Zoll Curved TV...
  2. (u. a. Playstation VR 299,90€, €iPhone SE 32 GB für 303,00€, Intenso externe 4-TB-HDD für...
  3. Xbox One S - Alle 500 GB Bundles stark reduziert, z. B. Xbox One S inkl. Forza Horizon 3 nur 179...

Folgen Sie uns
       


  1. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  3. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  4. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  5. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  6. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  7. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  8. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  9. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  10. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Das geht günstiger und schneller!

    Theoretiker | 15:33

  2. Re: nicht krümelnde Brötchen liebe ich...

    Theoretiker | 15:32

  3. Idee, so geht's!

    Natz | 15:32

  4. Re: Milchmädchenrechnung

    thinksimple | 15:31

  5. Re: Überleben durch Anzahlungen

    Dwalinn | 15:31


  1. 15:32

  2. 14:52

  3. 14:43

  4. 12:50

  5. 12:35

  6. 12:00

  7. 11:47

  8. 11:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel