Abo
  • IT-Karriere:

Razer Panthera Evo: Mit Retro-Stick und mechanischen Knöpfen Combos ausführen

Rechts, links, oben, unten, Dreieck, Kreis: Der Razer Panthera Evo ist ein Arcade Stick im Stil alter Automaten, mit dem sich Fighting-Spiele gut steuern lassen sollen. Die Eingabeknöpfe können nach Belieben konfiguriert werden. Allerdings ist der Controller nicht ganz preiswert.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Panthera Evo sieht ziemlich unhandlich aus.
Der Panthera Evo sieht ziemlich unhandlich aus. (Bild: Razer)

Mit einem für Razer recht actionarmen Video stellt der Peripheriehersteller den Arcade-Stick Panthera Evo vor. Dabei handelt es sich um eine Box mit acht individuell programmierbaren Knöpfen auf der einen und einem Joystick (Sanwa-Lever) auf der anderen Seite - ähnlich wie die Steuerung eines alten Arcade-Automaten.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. SCHOTT AG, Mainz

Der Panthera Evo ist eine Weiterentwicklung des Vorgängers Panthera und nutzt mechanische Switches von Razer, die sich unter den großen Tasten befinden. Außerdem können Spieler ein Klinkenkabel für Headsets in den Arcade Stick einstecken. Die Box ist laut Razer einfach zu öffnen: Das Innere lässt sich erreichen und nach Belieben modifizieren. Der Stick wird per USB-A an eine Playstation 4 angeschlossen. Auch die Tasten sind mit den Playstation-typischen geometrischen Formen markiert. Der Stick soll aber auch mit einem PC kompatibel sein.

Vorteil in Fighting-Spielen

Arcade Sticks wie der Panthera eignen sich vor allem für Fighting-Spiele im Stil von Street Fighter, da Kombos und Techniken oft mit Rotationsbewegungen der Steuersticks bei gleichzeitigem Drücken mehrerer Tasten verbunden sind. Aus diesem Grund setzt sich ein so altes Steuerungssystem heute noch immer bei enthusiastischen Fighting-Gamern gegenüber modernen Controllern durch. Das Genre ist vor allem in Japan, Korea und China beliebt, findet aber auch in anderen Staaten Anklang.

Da es sich beim Panthera Evo um ein Nischenprodukt handelt, ist der Preis entsprechend hoch: 200 US-Dollar verlangt Razer für die Box. Der Vorgänger kostet 240 Euro. Spieler können sich dazu auch Skins herunterladen und diese auf ihren Controller kleben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. (-68%) 9,50€
  3. 50,99€

Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /