Verfügbarkeit und Fazit

Die Razer Nommo gibt es in mehreren Varianten, allerdings sind die Lautsprecher bisher nicht in Deutschland verfügbar. Interessenten können sie aber aus den USA importieren, beispielsweise über Amazon.com. Dort kostet die Variante ohne LED-Ringe 100 US-Dollar. Für LEDs werden 144 US-Dollar fällig - dies ist die von uns getestete Version. Alternativ gibt es die Razer Nommo auch als Nommo Pro, die mit dediziertem Subwoofer und Satelliten mit zwei Lautsprechertreibern für hohe und mittlere Frequenzen ausgeliefert werden. Für diese Version will Razer 500 US-Dollar haben.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Senior IT-Projektmanager Cloud (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal, Schwäbisch Gmünd
  2. Software-Entwickler mobile Applikationen/App-Entwicklung für Frontend oder Backend (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd
Detailsuche

Sie sind groß, auffällig und haben LEDs: Die Razer Nommo Chroma sind skurril aussehende Stereolautsprecher, die sich klar an Gamer richten. Sie passen zu den ebenfalls aggressiv designten Mäusen und Tastaturen, die es für Spieler zu kaufen gibt. Sie sind sehr gut verarbeitet und stehen stabil auf dem Tisch.

Definitiv ein Highlight der Lautsprecher sind die einstellbaren LED-Ringe an den Standfüßen. Wir können sie nach Belieben konfigurieren, Farbverläufe einstellen oder ihnen Effekte zuweisen. Das erledigen wir über die Synapse-3-Software, welche übersichtlich und einfach zu bedienen ist. Allerdings sind die Voraussetzung einer aktiven Internetverbindung und ein zwingend notwendiges Razer-Konto ein unnötig ärgerliches Hindernis.

  • Razer Synapse 3 (Bild: Razer/Screenshot: Golem.de)
  • Razer Synapse 3 (Bild: Razer/Screenshot: Golem.de)
  • Razer Synapse 3 (Bild: Razer/Screenshot: Golem.de)
  • Razer Synapse 3 (Bild: Razer/Screenshot: Golem.de)
  • Nommo Chroma mit Zubehör (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Nur mit USB sind Leuchteffekte möglich. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Netzteil mit Eurostecker (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Netzteil ist modular aufgebaut. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Linker Lautsprecher (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Der Drei-Zoll-Treiber ist nur laut. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Hinten werden die Lautsprecher miteinander verbunden. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Rechter Lautsprecher (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Satelliten sind recht hoch. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Hinten kann ein Headset eingesteckt werden. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Rechter Lautsprecher (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Schallwellen kommen sehr direktional aus dem Treiber. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Lautstärke und Bass sind einstellbar. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Lautstärke und Bass sind einstellbar. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Gesteuert werden die Nommo über den rechten Satelliten, an den USB- und Verbindungskabel zum anderen Satelliten fest angebracht sind. Insgesamt sind die Kabel recht kurz geraten. Ein Desktop-PC auf der linken Schreibtischseite könnte schon zu weit entfernt stehen. Außerdem ist das mitgelieferte Klinkenkabel nicht gut abgeschirmt und verstärkt das schon so prominente Grundrauschen der Lautsprecher noch weiter.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Doch ist es der Klang an sich, der zum größten Problem der Razer-Lautsprecher wird. Ohne Zweifel können sie das Büro oder das Spielerzimmer sehr laut beschallen. Allerdings sind gerade hohe Töne dann unerträglich. Ein Fokus liegt auch auf einem übertrieben definierten Bass: Mittlere Frequenzen sind kaum hörbar. Das fällt gerade beim Hören komplexer Musik auf, wenn sich überlagernde Frequenzen wie eine verwaschene Masse klingen. Das voreingestellte Musikprofil des Equalizers klingt da noch am besten. Wollen wir eine Partie CS: GO spielen, dann scheppern Waffen nervig und blechernd laut. Die Voreinstellung Gaming betont hingegen Bässe viel zu stark, so dass der Hall eines Schusses wie das Dröhnen einer übergroßen Blechdose klingt. Da gibt es wesentlich preiswertere Lautsprecher, die das besser machen.

Während uns die Tonqualität nicht überzeugen kann, ist die Positionserkennung von Geräuschen in Games mit den Nommo einfach und genau - sehr beeindruckend für Stereolautsprecher. Schallwellen kommen bei uns gut fokussiert an, so dass wir noch besser hören können, von wo Schritte kommen. Für einen Preis von 150 US-Dollar reicht das allein aber nicht aus, um uns zu überzeugen. Da hilft auch die coole LED-Beleuchtung nicht. Gut also, dass die Nommo einen zusätzlichen Klinkeneingang haben, an den wir mit Freuden einen guten Kopfhörer anschließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Klang wie ein Trommelsolo auf dem Holztisch
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  2. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  3. Mica statt Aero: Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück
    Mica statt Aero
    Windows 11 bringt Transparenzeffekte zurück

    Weitere Applikationen werden mit einem bekannten Designelement ausgestattet: Windows 11 implementiert Transparenzeffekte mit Mica.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /