Razer Nari: Drahtloses Headset vibriert an den Ohren wie ein Gamepad

Explosionen, Zusammenstöße, Schüsse: Das Razer Nari Ultimate ist ein sehr ungewöhnliches drahtloses Headset, das bei Geräuschen durch integrierte Motoren vibriert. Die Nari-Serie hat außerdem zwei weitere Vertreter - die vibrieren nicht , sind aber weniger teuer.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nari Ultimate lässt das Gesicht erzittern.
Das Nari Ultimate lässt das Gesicht erzittern. (Bild: Razer)

Razer stellt seine drahtlosen Headsets vor: Im Video und in gewohnt komödiantischer Art zeigt der Gamingperipherie-Hersteller das Nari und das Nari Essential. Das Nari Ultimate ist ein weiteres Modell, das Vibrationsmotoren in den Ohrmuscheln nutzt, um haptisches Feedback bei Geräuschen zu geben - etwa wenn im Spiel der Raumschiffantrieb angeworfen oder das Impulsgewehr abgefeuert wird. Razer nennt diese Funktion Hypersense.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d) 2nd/3rd Level (Telearbeit)
    HanseVision GmbH, Bielefeld, Hamburg, Karlsruhe (mobiles Arbeiten)
  2. ERP-Systembetreuer (m/w/d)
    Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen
Detailsuche

Alle drei Headsets basieren auf einer ähnlichen Plattform. Sie decken laut Hersteller Frequenzen im Bereich von 20 Hz bis 20 kHz ab. Die Impendanz der Kopfhörer liegt um die 32 Ohm bei 1 kHz. Die drahtlosen Headsets funken nicht per Bluetooth, sondern über ein proprietäres 2,4-GHz-Signal mit USB-Empfänger. Bluetooth eignet sich wegen der merklichen Audiolatenz meist auch nicht sehr gut für Spiele.

Die Headsets in Stereokonfiguration nutzen THX Spatial Audio. Diese Technik soll die Illusion eines 360 Grad umfassenden räumlichen Sounds vermitteln. Spiele wie Counter-Strike: Global Offensive erreichen einen präzisen räumlichen Klang aber ohnehin durch integrierte Techniken wie HRTF.

24 Stunden maximale Akkulaufzeit

Das Nari Essential richtet sich an Einsteiger. Es ist nicht beleuchtet. Die Lautsprechertreiber sind mit 40 mm kleiner als die 50-mm-Treiber der anderen beiden Modelle. Die Ohrmuscheln haben bei allen Modellen die gleiche Größe. Das Mikrofon des Nari Essential ist an einem flexiblen Schlauch angebracht, während die anderen beiden ein starres, einschiebbares Mikfrofon nutzen. Die Akkulaufzeit des Nari Essential gibt Razer mit 16 Stunden an.

  • Razer Nari Ultimate (Bild: Razer)
  • Razer Nari Ultimate (Bild: Razer)
  • Razer Nari Ultimate (Bild: Razer)
  • Razer Nari Ultimate (Bild: Razer)
  • Razer Nari Ultimate (Bild: Razer)
Razer Nari Ultimate (Bild: Razer)
Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Nari und das Nari Ultimate sind bis auf den Vibrationsmotor identisch. Beide Headsets haben eine RGB-Beleuchtung und einen größeren Akku. Dieser hält 24 Stunden ohne LED-Beleuchtung und 14 Stunden mit Beleuchtung. Eingeschaltetes haptisches Feedback reduziert die Akkulaufzeit des Nari Ultimate auf acht Stunden. Alle Headsets können alternativ über ein 3,5-mm-Klinkenkabel auch kabelgebunden genutzt werden.

Die Nari-Serie ist nicht preiswert. Schon für das Nari Essential will Razer 100 Euro haben. Das Nari mit Beleuchtung, größeren Treibern und längerer Akkulaufzeit kostet 150 Euro. Das bis auf die Vibrationsmotoren identische Nari Ultimate kostet 200 Euro. Die Headsets sind bereits im Onlineshop des Herstellers verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eased 30. Sep 2018

Dass es 7.1 Sourround Kopfhörer gibt, ist tatsächlich Marketing-Bullshit. Meine mehr als...

TobiVH 30. Sep 2018

Mein Gott wo hast den denn den Artikel ausgegraben? :D

Eheran 30. Sep 2018

Dann solltest du vielleicht andere Spiele spielen? Etwa Arma 3? Wenn du da getroffen...

mbieren 28. Sep 2018

So kommt beim e-Sport etwas wie Spannung auf

x2k 28. Sep 2018

Das Power MAX HP10 von teac hatte das anno 2005 auch schon. Und dazu noch native 5.1...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

  3. Einstieg in Python und Data Science
     
    Einstieg in Python und Data Science

    Mit zwei Workshops der Golem Akademie gelingen kompakter Einstieg oder fortgeschrittenes Eintauchen in Python - das auch im Data-Science-Kurs zentral ist.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /