Razer, MicroG, VVC: Sonst noch was?

Was am 14. September 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Razer, MicroG, VVC: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Datenleck bei Razer: Der Gaming-Hardware-Hersteller Razer hat die Kundendaten seines Onlineshops in einer ungeschützten Datenbank gespeichert. Sie enthielt Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Bestelldetails von rund 100.000 Betroffenen. Nach mehreren Hinweisen durch den Entdecker Bob Diachenko hat Razer die Datenbank vom Netz genommen.

Stellenmarkt
  1. Junior SAP Inhouse Consultant (m/w/d) ECTR / Content Server
    HOMAG GmbH, Schopfloch
  2. Geschäftsprozesskoordinator- *in IP-Management
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
Detailsuche

Neue Farben für Symfonisk-Lautsprecher: Ikea bietet farbliche Bezüge und Frontblenden für seine Symfonisk-Lautsprecher an. Die Geräte sind vollständig Sonos-kompatibel. Es gibt zwei Modelle davon. Dafür können je nach Modell Bezüge und Frontblenden in Blau sowie Rot für jeweils 10 Euro ausgewählt werden.

Aus Freetime wird Kids: Amazon benennt Freetime um. Die App erlaubt es Eltern, das Nutzungsverhalten der Kinder auf Smartphones oder Tablets zu steuern. Künftig wird die App Kids heißen und aus Freetime Unlimited wird Kids+. Die Umbenennung soll in den kommenden Wochen wirksam werden. In Kürze gibt es einen Startbildschirm für Kinder ab 8 Jahren und mehr Videos für ältere Kinder, wenn ein Abo für Kids+ gebucht wird, das regulär 4,99 Euro im Monat kostet.

MicroG kann Corona-Kontaktverfolgung: MicroG reimplementiert etliche Google-Hintergrunddienste wie etwa die Play Services oder eben den Push-Dienst als Open-Source-Bibliotheken. Nun kommt die Exposure Notifications API dazu. Dadurch lässt sich unter alternativen Android-Systemen wie /e/ oder LineageOS mit MicroG die Corona-Warn-App verwenden, die ebenfalls Open Source ist.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ikea Gaming-Kollektion: Ikea und Asus wollen zusammen eine neues Serie von Möbeln herausbringen. Das bestätigte das Möbelhaus in einer Pressemitteilung. Es soll sich um Zubehör für Gaming-Interessierte handeln, das unter der Marke Rebublic of Gamers vertrieben wird. Derzeit wird das Projekt in Shanghai durchgeführt.

Fraunhofer präsentiert H.266/VVC-Software: Das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut (HHI) hat erstmals offiziell seine Software für den Versatile Video Codec (VVC), alias H.266 präsentiert. Der Code für den Encoder und Decoder findet sich auf Github.

Tiger Lake H mit acht Kernen: Intel hat bestätigt, dass auf Tiger Lake mit vier Cores für Ultrabooks auch Versionen mit acht Kernen für reguläre Notebooks folgen werden.

Systemanforderungen für Serious Sam 4: Laut Croteam benötigt der Shooter wenigstens eine Geforce GTX 1050 oder Radeon RX 470, die Entwickler empfehlen allerdings eine Geforce GTX 1080 oder RTX 2060 oder eine Radeon RX Vega 64 oder RX 5700.

OVHcloud und T-Systems bauen Cloud nach GAIA-X-Prinzip: Die französische OVHcloud und T-Systems haben sich auf eine Zusammenarbeit für Clouddienste geeinigt. Ziel der Partnerschaft ist es, ein vertrauenswürdiges Public-Cloud-Angebot zu schaffen, wie die Partner am 14. September 2020 bekanntgaben. Max Ahrens, Chief Technology Officer bei T-Systems, sagte, OVHcloud liefere selbst entwickelte Servertechnologie und ein eigenes, auf Open Source basierendes Informationssystem. T-Systems kümmere sich "um die Infrastruktur und den Betrieb in unseren deutschen Rechenzentren". US-Unternehmen können durch den im Jahr 2018 in den USA erlassenen Cloud-Act in Verbindung mit einer Regierungsvereinbarung gezwungen werden, Daten an US-Behörden weiterzugeben, auch wenn sie im Ausland gespeichert sind.

Volle Drohnung in Berlin: Im Regierungsviertel dürfen Drohnen nur mit Genehmigung aufsteigen. Davon wurden im ersten Halbjahr 24 erteilt. Doch das Sicherheitsunternehmen Dedrone hat nach eigenen Angaben mindestens 5.630 Drohnenflüge rund um den Reichstag festgestellt. Das Unternehmen überwacht das Gebiet seit einigen Monaten mit sechs Sensoren, die Copter an ihren Funksignalen erkennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /