Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.

Ein Test von veröffentlicht am
Die Huntsman V2 Analog ist ein ziemlicher Klotz.
Die Huntsman V2 Analog ist ein ziemlicher Klotz. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Es gibt Tastaturen, die mit möglichst vielen Makrotasten, abnehmbaren Nummernblöcken oder verschiedenen Tastenprofilen um Kundschaft werben. Und es gibt Razers neue Huntsman V2 Analog, die so mit Funktionen vollgestopft ist, dass wir nicht einmal mehr wissen, wer die ganzen Features überhaupt alle nutzen soll.


Weitere Golem-Plus-Artikel
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten
So nicht, Elon Musk: Softwareentwickler fair bewerten

Elon Musk hat die Entwickler gefeuert, die am wenigsten Code geschrieben haben. Ein legitimes Mittel der Leistungsbewertung oder völliger Quatsch? Wie ginge es denn besser?
Von Rene Koch


Framework: Cross-Plattform mit Tauri
Framework: Cross-Plattform mit Tauri

Tauri ist ein besonders flexibles Framework, um Anwendungen auf verschiedene Plattformen zu bringen. Wir erklären, was es kann, schauen unter die Haube und implementieren auch gleich eine erste Anwendung.
Von Fabian Deitelhoff


Energiewende: Wie das Stromnetz der Zukunft aussehen muss
Energiewende: Wie das Stromnetz der Zukunft aussehen muss

Der Umstieg auf erneuerbare Energiequellen funktioniert nur, wenn das Stromnetz ausgebaut und digitalisiert wird. Wie die Infrastruktur in Zukunft aussehen muss.
Eine Analyse von Gerd Mischler


    •  /