Abo
  • Services:
Anzeige
Razer Edge - leistungsfähiges PC-Spieletablet mit Windows 8
Razer Edge - leistungsfähiges PC-Spieletablet mit Windows 8 (Bild: Razer)

Razer Edge: Gaming-Tablet mit Controller, Keyboard und Dock angespielt

Razer Edge - leistungsfähiges PC-Spieletablet mit Windows 8
Razer Edge - leistungsfähiges PC-Spieletablet mit Windows 8 (Bild: Razer)

Was als "Project Fiona" begann, wird nun ein Produkt: Noch im ersten Quartal 2013 kommt Razers Spieletafel namens Edge auf den Markt. Die Ausstattung sucht ihresgleichen, was für die Akkulaufzeit aber nicht gilt.

Schnelle Hardware braucht viel Strom - diese Regel der klassischen PC-Technik trifft auch auf das Razer Edge zu. Ein Core i7 und Nvidias GT 640M LE drücken die Laufzeit des für Spiele entwickelten Tablets auf ein bis drei Stunden, wie Razer Golem.de auf der Unterhaltungselektronikmesse CES gesagt hat. Das ist aber auch schon die einzige wirklich schlechte Nachricht. Alle anderen Aspekte des Geräts begeistern.

Anzeige

Die Hardware, zu der auch eine bis zu 256 GByte große SSD und 8 GByte DDR3-Speicher gehören, ist für ein Gerät in dieser Größe derart schnell, dass PC-Spiele viel Spaß machen. Golem.de konnte das unter anderem mit Dirt Showdown und Dishonored ausprobieren. Das Rennspiel lief in mittleren Details flüssig, und der Schleichtaktiker in den Default-Einstellungen ebenso.

Dabei haben wir das Tablet bei Dirt Showdown über das als Zubehör erhältliche Dock per HDMI an einen Fernseher angeschlossen betrieben und mit einem Razer-Controller gespielt, der vom Eingabegerät der Xbox abgeleitet ist. Dishonored spielten wir mit dem Conroller-Rahmen, in den das Gerät eingesteckt werden kann. Wie schon in früheren Prototypen überzeugte die Präzision der Analogsticks, die Schultertasten, die hier eher wie je zwei Abzüge pro Seite ausgeführt sind, arbeiteten leichtgängig.

Stabil gebaut

Sowohl das Tablet allein als auch der Controller wirken sehr hochwertig verarbeitet, insbesondere der Rahmen, in dem das Tablet steckt, lässt sich nur mit roher Gewalt leicht verbiegen. In dem Controller wie auch der Tastatur, die es ebenfalls als Upgrade geben soll, steckt ein Zusatzakku, der die Laufzeit um ein bis zwei Stunden beim Spielen verlängert. Angaben zur Nutzungsdauer mit Browsern oder Office-Anwendungen machte Razer nicht, sie dürfte deutlich höher sein, weil dabei die integrierte Grafik der Intel-CPU genutzt wird. Das Tablet beherrscht die automatische Umschaltung zur Nvidia-GPU, auch als Optimus bekannt.

  • Razer Edge - PC-Spieletablet mit Windows 8, Touchscreen und optionalem Conroller-Rahmen (Bild: Razer)
  • Razer Edge - machte mit Dirt Showdown... (Bild: Razer)
  • ... und mit Dishonored auf der CES 2013 einen guten Eindruck. (Bild: Razer)
  • Razer Edge - mit später folgender Tastatur (Bild: Razer)
  • Razer Edge - mit später folgender Tastatur (Bild: Razer)
  • Razer Edge - mit Controller-Rahmen (Bild: Razer)
  • Razer Edge - auch der Controller-Rahmen macht einen stabilen Eindruck. (Bild: Razer)
  • Razer Edge - Windows 8 ist vorinstalliert... (Bild: Razer)
  • ... und ermöglicht mit Metro-Apps auch Spielen über den Touchscreen. (Bild: Razer)
  • Razer Edge - als Spielekonsolenersatz mit Controllern am Fernseher (Bild: Razer)
  • Razer Edge - zwei Xbox-360-ähnliche Gamepads als Alternative zum teuren Controller-Rahmen (Bild: Razer)
  • Razer Edge - im optionalen Dock (Bild: Razer)
  • Razer Edge - das Dock bietet zusätzliche Schnittstellen. (Bild: Razer)
  • Razer Edge auf der CES 2013 - Spielen am TV mit Dock und Tablet als Zweitbildschirm (Bild: Nico Ernst/Golem.de)
  • Razer Edge auf der CES 2013 - die Tastatur ist nicht beleuchtet, aber Razer-grün bedruckt. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)
  • Razer Edge auf der CES 2013 - das Dock mit drei Ports nach USB 3.0 (Bild: Nico Ernst/Golem.de)
  • Razer Edge auf der CES 2013 - der Zusatzakku macht die Tastatur so dick. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)
Razer Edge auf der CES 2013 - der Zusatzakku macht die Tastatur so dick. (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Während das Tablet, das Dock und der Controller schon in wenigen Wochen auf den Markt kommen sollen - leider vorerst nur in den USA -, soll die Tastatur erst im dritten Quartal 2013 erscheinen. Die Zeit bis dahin nutzt Razer hoffentlich, um die Tastatur etwas stabiler zu machen. Wer mit einem recht harten Anschlag darauf tippt, kann sie schon mit einem Finger etwas durchbiegen, was das sonst gute Gefühl trübt. Die Führung der Tasten ist präzise, der Hub wie bei anderen sehr flachen Tastaturen - die des Surface von Microsoft ist ein ähnlicher Fall - aber sehr gering.

Mobiler Spielspaß erst ab 1.000 Euro 

eye home zur Startseite
Huetti 10. Jan 2013

SCHNIPP-SCHNAPP Ich sehe, wir verstehen uns und reden vom Gleichen :-) Wobei ich sagen...

nie (Golem.de) 09. Jan 2013

Ich hab das Tablet sowohl alleine, mit dem Controller, wie auch am Fernseher...

miscanalyst 09. Jan 2013

Einfach das Tablet raus nehmen (HDMI Fernseher verwenden - wie im Artikel beschrieben...

derKlaus 09. Jan 2013

Das ist dann eher eine Frage des Gewichts. Ich hab ein core i7 Ultrabook mit genau dem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. P3 group GmbH, Stuttgart, Böblingen
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Detecon International GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 246,94€
  2. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 79€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesnetzagentur

    Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler

  2. Amazon Fire TV

    Die Rückkehr der Prime-Banderole

  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on

    Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

  4. Snap Spectacles

    Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar

  5. Status-Updates

    Whatsapp greift mit vergänglichem Status Snapchat an

  6. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  7. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  8. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  9. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  10. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

Prey angespielt: Das Monster aus der Kaffeetasse
Prey angespielt
Das Monster aus der Kaffeetasse
  1. Bethesda Softworks Prey bedroht die Welt im Mai 2017
  2. Ausblicke Abenteuer in Andromeda und Galaxy

  1. Kinetischer Effekt?

    Metallkiller | 10:38

  2. Re: "und kostet weniger"

    FreakAzoid | 10:38

  3. Re: Warum kann man es nicht gleich in den...

    Jackie | 10:38

  4. Re: Netflix ist die absolute Frechheit!

    Sybok | 10:38

  5. Re: Finde ich gut

    Dwalinn | 10:37


  1. 09:06

  2. 08:05

  3. 08:00

  4. 07:27

  5. 07:12

  6. 18:33

  7. 17:38

  8. 16:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel