• IT-Karriere:
  • Services:

Razer Core X Chroma: Externe GPU-Box mit 700-Watt-Netzteil

Die eGPU-Box Core X Chroma ist die Nachfolgerin der alten Razer-Core-Boxen, die als Dock funktionierten. Neben Platz für eine leistungsfähige Grafikkarte hat die Chroma Box noch Anschlüsse für USB- und Netzwerkkabel.

Artikel veröffentlicht am ,
Razer Core X Chroma
Razer Core X Chroma (Bild: Razer)

Razer hat eine weitere eGPU-Box vorgestellt. Im Unterschied zu den Vorgängern liegt diese im oberen Preisbereich des eGPU-Portfolios von Razer. Rund 430 Euro verlangt das Unternehmen für das Core X Chroma genannte Produkt. Eine Grafikkarte ist freilich hinzuzurechnen. Diese darf maximal 500 Watt elektrische Leistung aufnehmen, hier gibt es keine Unterschiede zum günstigeren Core-X-Produkt.

Stellenmarkt
  1. ITSCare ? IT-Services für den Gesundheitsmarkt GbR, Stuttgart
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

In der Core X Chroma verbaut Razer ein 700-Watt-Netzteil. Das sind noch einmal 50 Watt mehr als bei dem Core-X-System, das Razer weiterhin parallel für 300 Euro anbietet. Das Chroma-System ist deswegen auch etwas schwerer und wiegt rund 6,9 statt 6,5 kg. Ein Vorteil der Core X Chroma ist zudem die Anschlussvielfalt, die von alten Core-Systemen übernommen wurde. Insgesamt gibt es vier USB-Anschlüsse des Typs A (USB 3.1, keine Angabe der unterstützten Generation) sowie Gigabit-Ethernet. Moderneres und schnelleres 2.5GbE oder gar 5GbE (IEEE 802.3bz) fehlt der Box noch.

  • Core X Chroma (Bild: Razer)
  • Core X Chroma (Bild: Razer)
  • Core X Chroma (Bild: Razer)
Core X Chroma (Bild: Razer)

Angeschlossen wird Core X Chroma wie gehabt per Thunderbolt 3 über ein USB-C-Kabel. Kompatibel ist das System mit Windows-Rechnern wie auch Macs, die eine entsprechende Thunderbolt-Schnittstelle bieten. Wer ein Notebook an der Core X Chroma betreibt, kann dieses mit bis zu 100 Watt per USB Power Delivery direkt von der Box versorgen. Sie fungiert dann auch als Dockingstation.

Mac-Nutzer sollten beachten, dass entsprechend der Kompatibilitätsliste nur AMD-Grafikkarten verwendet werden können. Windows-Nutzer können auch Nvidia-Karten einsetzen und haben bei AMD eine leicht größere Auswahl.

Die Grafikkarte darf maximal drei Slot-Blenden belegen und eine Länge von höchstens 330 mm nicht überschreiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

dangi12012 17. Apr 2019

Weiß nicht warum man so viel mehr zahlen soll als die Grafikkarte braucht. Ein...

DonBongJohn 17. Apr 2019

Wozu braucht man in so einer Box ein 500W Netzteil was selbst für einen kompletten Gaming...

Hotohori 17. Apr 2019

Nur hast du dann eben auch ein 2. System, dass eben auch gepflegt und gewartet werden...

Hotohori 17. Apr 2019

Auch schon meine bald 2 Jahre alte 1070 Asus Strix. Gerade die Gens nach der 900er GTX...

Hotohori 17. Apr 2019

Und da passt dann eine bis zu 3 Slot große und 330mm lange Grafikkarte rein?


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /