Razer Blade Stealth: 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse

Razer hat dem Blade Stealth genannten Ultrabook ein größeres Display spendiert. Das löst jedoch niedriger auf, die 1440p-Option entfällt und das Gerät wird deutlich teurer. Neu ist außerdem optional eine graue statt einer schwarzen Lackierung.

Artikel veröffentlicht am ,
Blade Stealth [Mid 2017]
Blade Stealth [Mid 2017] (Bild: Razer)

Razer hat ein neues Blade Stealth vorgestellt. Es kostet weitaus mehr als das seit Herbst 2016 verfügbare Modell des Ultrabooks, da der Hersteller keine günstige Display-Variante mehr anbietet. Bisher konnte das Blade Stealth mit 1440p- oder 4K-UHD-Panel bestellt werden. Dabei handelte es sich um Touch-Displays mit 12,5-Zoll-Diagonale bei Gehäusemaßen von 321 x 206 x 13 mm.

  • Blade Stealth [Mid 2017] (Bild: Razer)
  • Blade Stealth nun auch in Grau (Bild: Razer)
  • Das neue Blade Stealth nutzt ein größeres Panel. (Bild: Razer)
  • Blade Stealth [Mid 2017] (Bild: Razer)
Blade Stealth [Mid 2017] (Bild: Razer)
Stellenmarkt
  1. Projektleitung (m/w/d) Dienstleistung Immobilienbranche
    BRUNATA Wärmemesser Hagen GmbH & Co KG, Hamburg
  2. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
Detailsuche

Die neue Generation weist die gleichen Abmessungen auf, dank eines schlankeren Rahmens hat das Panel aber nun eine Diagonale von 13,3 Zoll. Razer setzt erneut auf IPS-Technik und Igzo-Transistoren, die Auflösung liegt aber bei 3.200 x 1.800 Pixeln. Das Display soll 100 Prozent des sRGB-Farbraums abdecken. Neben Quad HD+ ist eine 4K-UHD-Option (3.840 x 2.160 Pixel) verfügbar, die 100 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums erreicht.

An den restlichen Daten des Blade Stealth hat sich nichts geändert: Razer nutzt einen Core i7-7500U mit zwei Kaby-Lake-Kernen und Hyperthreading sowie 16 GByte LPDDR3-1866 und NMVe-SSDs mit 256 GByte bis 1 TByte Kapazität. Die Tastatur ist RBG-hintergrundbeleuchtet. Als Anschlüsse gibt es zwei USB-3.0-Typ-A-Ports, einen USB-Type-C-Anschluss mit Thunderbolt 3 und einen HDMI-2.0a-Ausgang. Hinzu kommen Bluetooth 4.1 und ac-2x2-WLAN. Der Akku weist 53,6 Wattstunden aus und wird per 45-Watt-Type-C-Netzteil geladen.

Razer verkauft das neue Blade Stealth mit 1800p-Touch-Panel ab Juli 2017 für 1.600 Euro (1.400 US-Dollar) - deutlich mehr als bisher. Die ältere Variante mit 1440p ohne Touch kostete 1.100 Euro (900 US-Dollar).

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Wie gehabt gibt es die Core genannte Grafikkartenbox für einen geringeren Preis, wenn das eGPU-Gehäuse samt Blade Stealth gekauft wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Online-Shopping: Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein
    Online-Shopping
    Ebay Kleinanzeigen führt SMS-Verifizierung ein

    Wie angekündigt, beginnt Ebay Kleinanzeigen mit der Abfrage von Rufnummern. Zu Beginn ist es optional, schon bald wird es Pflicht.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /