Abo
  • Services:
Anzeige
Razer Blade 4K Late 2017
Razer Blade 4K Late 2017 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

4K-UHD läuft selten flüssig

Die Geforce GTX 1060 würden wir im Notebook-Segment schon als Oberklasse bezeichnen und für ein 14-Zoll-Gerät ist sie ohnehin fast das Limit. Denkbar wäre auch eine viel schnellere Geforce GTX 1070 Max-Q, die zusätzliche Geschwindigkeit von etwa 30 Prozent (bei ähnlicher Leistungsaufnahme) wäre definitiv spürbar. Wir haben aktuelle Games installiert, um zu sehen, wie sich die Titel auf der Geforce GTX 1060 in nativem 4K-UHD spielen.

Anzeige
  • Razer Blade 4K Late 2017 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Stromanschluss, 2x USB 3.0 Type, Klinke für Audio (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Thunderbolt 3, USB 3.0 Type A, HDMI 2.0a, Kensington-Öse (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Blade nutzt zwei Lüfter, sie stehen im Leerlauf aber still. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Innenleben des Razer Blade (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • 16 GByte DDR4-2400 (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • HM175-Chipsatz (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • PM961-SSD von Samsung (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • ac-WLAN von Killer (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • 70-Wattstunden-Akku (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
Das Blade nutzt zwei Lüfter, sie stehen im Leerlauf aber still. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Mit vollen Details laufen in 3.840 x 2.160 Pixeln nur E-Sport-Spiele wie Overwatch flüssig, allerdings sind hier nicht konstant 60 fps möglich. Wer diese Bildrate wünscht, darf weder die epische noch die hohen Grafikstufe verwenden, sondern muss ein paar Regler auf Mittel stellen. Bei aktuellen Titeln wie Assassin's Creed Origins, Battlefield 1, Dishonored 2, PUBG oder Wolfenstein 2 landen wir in 4K-UHD ohne Detailreduktion irgendwo zwischen 20 und 30 fps. Wer die Schatten eine Stufe runterdreht und per Gamepad zockt, hat unserer Ansicht genug Bilder pro Sekunde für Konsolen-Feeling.

Da 4K-UHD die vierfache Pixelmenge von Full-HD ist, werden 1.920 x 1.080 Bildpunkte auf dem Display des Razer Blade sauber interpoliert. Ohne den Einsatz von Supersampling-Kantenglättung laufen in 1080p die allermeisten Spiele mit 45 fps oder mehr, oft sind es auch mehr als 60 fps. Wer die vertikale Synchronisation einschaltet, drosselt damit die Last auf der Geforce-Grafikeinheit, weshalb der GPU-Lüfter langsamer und leiser dreht. Eine Alternative ist Nvidias Battery Boost via Geforce-Experience-Software, der die Bildrate in 5er-Schritten zwischen 30 und 60 fps limitiert.

Unterwegs bevorzugen wir ein mattes Display

Für Fotobearbeitung und Videoschnitt sind die feine 4K-UHD-Auflösung und die Farbraumabdeckung grundsätzlich sinnvoll, wobei die Pixeldichte bei einem 14-Zoll-Display nur bedingt hilft. Und was Touch anbelangt: Adobes Lightroom hat hier zwar einen nützlichen Tablet-Modus, das Blade ist aber kein Convertible oder Detachable, sondern eben ein klassisches Notebook - und damit eher ungeeignet für die Fingerbedienung. Unsere Videokollegen schätzen zwar die sehr hohe Leistung für unterwegs, die Version mit mattem 1080p-Display spiegelt draußen aber weniger und läuft bei geringer Last viel länger.

Zumindest auf Messen macht sich die enorme Geschwindigkeit bezahlt, denn das Blade ist schlicht deutlich flotter als das aktuelle Macbook Pro mit 15,4 Zoll. Vor die Wahl gestellt, ob es das Razer mit 1080p- oder mit 4K-Panel sein soll, entschied sich die Videoredaktion wie folgt: Bei vermehrt stationärem Einsatz im Hotel eher Letzteres, auf dem grellen Showfloor lieber Ersteres.

Wir dagegen haben nun keine Wahl mehr und kommen zum Ende.

 Die neue Hardware ist leiserVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
DetlevCM 30. Jan 2018

Die Dioptrien bei mir sind weder besonders hoch noch scheine ich dadurch besonders...

Themenstart

DetlevCM 29. Jan 2018

1920*1080 fuer eine GTZ 1060 zu viel? He? - Laueft auf meinem HP OMEN 15 ohne...

Themenstart

demon driver 28. Jan 2018

Das halte ich für eine Selbsttäuschung. 4K übrigens völlig egal bei welcher...

Themenstart

quin0r 26. Jan 2018

Blankes Aluminium rostet dir unter den Fingern weg genau wie Stähle (Weißrost)

Themenstart

ms (Golem.de) 25. Jan 2018

Ich habe es zumindest nicht als unangenehm empfunden, aber ich kann deinen Standpunkt...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg
  4. ENERCON GmbH, Aurich


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

  1. Re: Bitter nötig

    unbekannt. | 06:06

  2. Re: Wissenschaft lol

    Desertdelphin | 04:00

  3. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    Sarkastius | 03:59

  4. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    bentol | 03:39

  5. Re: Danke für die Offenlegung

    Neuro-Chef | 03:38


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel