Abo
  • Services:
Anzeige
Die Mamba Hyperflux von Razer auf dem Mausmat.
Die Mamba Hyperflux von Razer auf dem Mausmat. (Bild: Razer)

Razer: Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Die Mamba Hyperflux von Razer auf dem Mausmat.
Die Mamba Hyperflux von Razer auf dem Mausmat. (Bild: Razer)

Kein Kabel, aber auch kein Akku und deshalb besonders leicht: Razer stellt ein neues induktives Pad für Gaming-Mäuse vor. Das erste unterstützte Modell ist eine Hyperflux-Version der Mamba - und nicht gerade preisgünstig.

Das Kabel verheddert sich ständig, der Akku ist auf Dauer zu schwer: Wen das stört, der sollte einen Blick auf eine neue Gaming-Maus von Razer werfen. Die Mamba Hyperflux bezieht ihre Energie direkt aus einem Mauspad, das bei Razer Mausmat heißt und ein magnetisches Feld erzeugt und so den Nager mit Strom versorgt. Das Mausmat wiederum ist per USB an eine Energiequelle angeschlossen. Das ganze System soll laut Hersteller noch im 1. Quartal 2018 direkt über Razer und im Handel für rund 280 Euro erhältlich sein.

Anzeige

Mamba Hyberflux und Mausmat erinnern an die mit einem Akku ausgestatte Logitech Powerplay (Test auf Golem.de) sowie an die Rat Air, die Mad Catz direkt vor der CES 2018 vorgestellt hat, über die bislang aber kaum technische Informationen vorliegen.

Die Mamba Hyperflux verfügt laut Razer über eine eigens entwickelte Adaptive Frequency Technology (AFT) für eine besonders gute Signalstabilität zwischen Maus und PC. Dazu wird durch ständiges Scannen stets zum stärksten Signal innerhalb des 2,4-GHz-Frequenz-Bandes gewechselt. Außerdem unterstützt die Mamba eine optische Auflösung von bis zu 16.000 DPI. Sie verfügt über neun programmierbare mechanische Tasten und ein Scrollrad. Das Gewicht liegt bei 96 Gramm. Die Mamba Hyperflux lässt sich wahlweise auch einfach per Kabel betreiben.

Die Mausmatte bietet eine harte und eine weiche Oberfläche, um allen Spielstilen gerecht zu werden. Die harte Seite ist für schnelle Mausbewegungen ausgelegt, während die weiche für präzises Zielen gedacht ist. Die Maße betragen 355 mm (Länge) x 282,5 mm (Breite) x 12,9 mm (Höhe). Beide Geräte leuchten mit bis zu 16,8 Millionen Farboptionen, was natürlich voll konfigurierbar ist.


eye home zur Startseite
HerrMannelig 10. Jan 2018

ja ok, so macht das natürlich Sinn, es klang von dir für ich eben so als meinst du...

Themenstart

Ach 10. Jan 2018

Hab mir jetzt ein Jumbomauspad zugelegt, 90cm x 40 cm und hab nun meine Ruhe. Das...

Themenstart

david_rieger 10. Jan 2018

Eine (zu) leichte Maus kann man mit Gewichten schwerer machen (und balancieren), eine...

Themenstart

Der Gauner 10. Jan 2018

...Maus von Razer passiert? Die die über das Mauspet schwebt. die Razer MCFly. Vielleicht...

Themenstart

ms (Golem.de) 10. Jan 2018

Logitech hat sowas.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  3. MOBIL ELEKTRONIK GMBH, Langenbeutingen
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,97€
  2. 61,99€
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Löschqopute irrelevant

    p4m | 02:57

  2. Re: Tweets haben Stimmung in den USA beeinflusst

    p4m | 02:52

  3. Re: "Die meisten Hersteller werden Updates per...

    p4m | 02:48

  4. Re: Was ist mit Acer?

    p4m | 02:38

  5. Re: SPD müsse sich erneuern?

    Ach | 02:35


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel