Rayman Legends: Jetzt kommt auch noch eine PC-Version

Es hat fast etwas Sadistisches, wie Ubisoft nach und nach weitere Plattformen für Rayman Legends ankündigt - dabei sollte das Spiel ursprünglich nur für die Wii U erscheinen. Wegen der schwachen Verkaufszahlen der Konsole hat Firmenchef Yves Guillemot aber einen Kurswechsel angeordnet.

Artikel veröffentlicht am ,
Rayman Legends
Rayman Legends (Bild: Ubisoft)

Eigentlich sollte Rayman Legends nur für die Wii U erscheinen - noch im Dezember 2012 war Ubisoft voll des Lobes für die damals neue Konsole von Nintendo. Kurz darauf überlegte es sich die Firma anders: Im Februar 2013 folgte die Ankündigung für Xbox 360 und Playstation 3, im Mai 2013 die für die PS Vita. Jetzt hat Ubisoft bekanntgegeben, dass auch eine PC-Fassung erscheint. Sie wird von Ubisoft Chengdu in Zusammenarbeit mit Ubisoft Montpellier entwickelt und soll wie die anderen Versionen am 29. August 2013 erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Systemadmininstrator:in Leitsystem (m/w/d)
    SWT-AöR, Trier
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
Detailsuche

Grund für den Kurswechsel hin zu einer Multiplattform-Veröffentlichung ist laut Ubisoft-Chef Yves Guillemot, dass Nintendo nicht genug Wii Us verkauft hat. Im Juni 2013 sagte er im Interview mit Venturebeat.com: "Das Spiel wird fantastisch, und wir wollten nicht, dass die Entwickler in die Position geraten, ein tolles Spiel zu produzieren und trotzdem nicht genug davon zu verkaufen."

  • PC-Version von Rayman Legends (Bilder: Ubisoft)
  • PC-Version von Rayman Legends
  • PC-Version von Rayman Legends
  • PC-Version von Rayman Legends
PC-Version von Rayman Legends (Bilder: Ubisoft)

Legends ist eine Art Fortsetzung des Ende 2011 veröffentlichten Rayman Origins, allerdings erweitert um neue Figuren, Umgebungen und einen frischen Soundtrack. Auch die Grafik auf Basis der Ubiart-Engine soll verbessert werden und aufwendigere Lichteffekte bieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Cyberkriminalität: Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll
    Cyberkriminalität
    Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll

    Einer Umfrage zufolge ist bedenkliches bis illegales Verhalten von Jugendlichen im Internet zur Normalität geworden. In Deutschland ist der Anteil sehr hoch.

  2. I am Jesus Christ angespielt: Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen
    I am Jesus Christ angespielt
    Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen

    Kein Scherz, keine geplante Gotteslästerung: In I am Jesus Christ treten wir als Heiland an. Golem.de hat den kostenlosen Prolog ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

  3. ChatGPT: Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann
    ChatGPT
    Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann

    ChatGPT scheint zu gut, um wahr zu sein. Der Chatbot wird von Nutzern an die (legalen) Grenzen getrieben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /