Raya und der letzte Drache: Neuer Disney-Film kostet woanders weniger als bei Disney+

Anders als bei der Ausleihe bei Disney+ gibt es Raya und der letzte Drache bei Amazon, Apple oder Google dauerhaft ohne weiteren Aufpreis.

Artikel veröffentlicht am ,
Raya und der letzte Drache ist als Digitalkauf verfüfgbar.
Raya und der letzte Drache ist als Digitalkauf verfüfgbar. (Bild: Disney)

Disney hat den digitalen Verkauf des Spielfilms Raya und der letzte Drache gestartet. Bei etlichen Anbietern wie Amazon, Apple, Google, Microsoft oder Telekom gibt es den Film zum Kaufpreis von 22 Euro. Die gleichen Kosten erhebt Disney, wenn der Film bei Disney+ als sogenannter VIP-Zugang erworben wird. Allerdings kommen bei Disney+ noch die Gebühren für das Abo dazu.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. DevOps Engineer / Systems Engineer (m/w/d)
    Nürnberger Baugruppe GmbH + Co KG, Nürnberg (Home-Office)
Detailsuche

Außerdem ist der digitale Kauf auf anderen Plattformen nicht zeitlich beschränkt. Denn der VIP-Zugang verfällt defacto nach drei Monaten, weil der Film am 4. Juni 2021 regulär in das Abo von Disney+ aufgenommen wird. Der VIP-Zugang ist nur nutzbar, wenn es ein aktives Abo von Disney+ gibt. Wer das Abo von Disney+ nicht ohnehin hat, kommt für das Anschauen für einen Monat auf Kosten von 31 Euro statt der 22 Euro bei anderen Plattformen.

Je nach Anbieter gibt es den Film aber zum Teil in sehr unterschiedlichen Ausstattungen, auch wenn jeder digitale Kauf jeweils 22 Euro kostet. Bei Amazon gibt es drei Versionen von Raya und der letzte Drache. Da ist zum einen die normale Full-HD-Version, eine Full-HD-Version mit Bonusmaterial sowie eine 4K-Version. Die 4K-Version gibt es nicht mit Bonusmaterial. Amazon macht keine Angaben dazu, welches Bonusmaterial dabei ist.

4K-Version von Raya und der letzte Drache nicht überall verfügbar

Bei Microsoft gibt es Raya und der letzte Drache in Standard, Full-HD oder 4K-Auflösung, man erhält aber immer nur eine der drei Varianten. Im Videoload-Shop der Telekom wird der Film so gelistet, als ob es Raya und der letzte Drache zu einem Preis in allen drei Auflösungen gibt. Nach Angaben der Streaming-Suchmaschine Werstreamt.es müssen sich Kunden entscheiden, ob sie die Full-HD- oder 4K-Auflösung möchten.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Apple bietet Raya und der letzte Drache laut Webseite in 4K-Auflösung an. Bei Google gibt es den Film nur als Full-HD-Version. Das gilt auch für den Online-Shop bei Sky. Bei Chili gibt es ihn zusammen mit Bonusmaterial entweder in Standard- oder in Full-HD-Auflösung.

Disney+ präsentiert STAR

Raya und der letzte Drache kam nicht in die Kinos

Raya und der letzte Drache ist ein Animationsfilm, der in einem fiktiven Land mit dem Namen Kumandra spielt, in dem lange Zeit Menschen und Drachen in harmonischer Eintracht zusammenlebten. Diese Harmonie wurde zugunsten der Rettung der Menschheit geopfert, weil das Land von einer dunklen Macht bedroht wurde. Diese dunkle Macht ist zurückgekehrt. Die Kriegerin Raya macht sich auf die Suche nach dem letzten Drachen.

Aufgrund der Coronapandemie kann Disney den Film nicht in die Kinos bringen. Daher entschied sich Disney dafür, ihn über Disney+ zu vermarkten. Das erste Mal wurde das bei Mulan so gemacht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


eddie8 06. Apr 2021

Im Grunde genommen ist das Modell doch nicht neu, sondern ganz im Gegenteil: Alt! Genau...

Dwalinn 06. Apr 2021

Und früher ist man für die 22¤ ins Kino gegangen und hat den Film nur dieses eine mal...

Dwalinn 06. Apr 2021

VIP ist die Alternative zu den zurzeit nicht verfügbaren Kinos. Der Weg ist Kino (und...

Its_Me 06. Apr 2021

Hier braucht man kein Abo Filme kann man mit Gutscheinkarten bezahlen, die man ständig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundestagswahl 2021
Technik allein wird es nicht richten

Die bürgerlichen Parteien setzen beim Klimaschutz auf Emissionshandel und technische Lösungen. Reicht das, um das 1,5 Grad-Ziel zu erreichen?
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

Bundestagswahl 2021: Technik allein wird es nicht richten
Artikel
  1. Carvera: CNC-Fräse für den Tisch wechselt Aufsätze selbstständig
    Carvera
    CNC-Fräse für den Tisch wechselt Aufsätze selbstständig

    Die Carvera ist eine CNC-Maschine und Drehbank für Hobbybastler. Das System wechselt Aufsätze selbstständig, ist aber nicht günstig.

  2. Autonomes Fahren: Was Elon Musk auf dem Radar haben sollte
    Autonomes Fahren
    Was Elon Musk auf dem Radar haben sollte

    Außer Tesla setzen fast alle Autohersteller auf Radarsysteme beim autonomen Fahren. Die Sensortechnik ist noch lange nicht ausgereizt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Glasfaser Nordwest: Telekom und Ewe wollen trotz Richterspruch weiter ausbauen
    Glasfaser Nordwest
    Telekom und Ewe wollen trotz Richterspruch weiter ausbauen

    Vodafone hatte geklagt. Das Oberlandesgericht hat die Entscheidung des Bundeskartellamts für Glasfaser Nordwest aufgehoben. Doch es geht erst einmal weiter.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /