Abo
  • Services:

Ravensburger: Apple lässt "Memory"-Spiele aus dem App Store entfernen

Zahlreiche Entwickler müssen nach Aufforderung von Apple ihre Spiele mit dem Wort Memory entfernen oder umbenennen - das hat der deutsche Ravensburger Verlag durchgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Memory-App von Ravensburger
Memory-App von Ravensburger (Bild: Ravensburger)

Wer in der Suche im App Store das Wort "Memory" eingibt, bekommt auf dem iPhone derzeit 4.068 Treffer angezeigt. Künftig dürften es etwas weniger werden: Apple hat laut einem Bericht von Gamasutra Entwickler aufgefordert, ihre Spiele mit dem Wort "Memory" im Titel umzubenennen oder zu entfernen.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, München
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Grund ist offenbar eine Vereinbarung mit dem deutschen Unternehmen Ravensburger. Das hatte sich vor fast genau einem Jahr an Apple gewandt, um den Namen seines 1959 erstmals veröffentlichten Brettspielklassikers Memory zu schützen.

Laut Gamasutra muss unter anderem der Entwickler von Preschool Memory Match seine Applikation ändern. Betroffen sind aber nicht nur kleinere Anbieter - auch die weltweit bekannte Marke "Hello Kitty and Friends" ist mit einem von Tofu Apps produzierten "Memory Match" vertreten. Insgesamt finden sich derzeit rund 50 Spiele im App Store, die das Wort ausdrücklich im Titel nennen.

Nachtrag vom 15. November 2012, 14:20 Uhr

Von der genannten Problematik betroffen sind Entwickler von Spielen - nicht aber von anderen Anwendungen. Wir haben den Artikel entsprechend überarbeitet und bitten, die Unklarheit zu entschuldigen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

GeroflterCopter 16. Nov 2012

Man kann nicht in jedem Land unterschiedliche Namen vergeben? Wieso gibt es dann...

StefanKehrer 16. Nov 2012

Doch kannst Du, siehe hier : http://de.wikipedia.org/wiki/Anti-Monopoly Übrigens ein...

Anonymer Nutzer 16. Nov 2012

Es gibt immer eine andere Wahl: Wenn's brenzlig wird, drängt man auf einen Vergleich...

Local_Horst 16. Nov 2012

Wenn diese ein Spiel heraus bringen, in dem man Bildpärchen finden muss und es im Namen...

Anonymer Nutzer 15. Nov 2012

Normale Wörter können als Marke für bestimmte Produktgruppen geschützt werden. Wenn aber...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /