Abo
  • Services:

Kooperation im All: ULA soll privates Raumstationsmodul für Bigelow starten

Bigelow will seine großen entfaltbaren Raumstationsmodule mit Raketen der ULA starten lassen und hofft auf eine Kooperation mit der Nasa. Ganz klar sind die Pläne der Partnerschaft mit der angeschlagenen ULA aber nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Bigelows BA-330 Module sind auch autonome Raumstationen.
Bigelows BA-330 Module sind auch autonome Raumstationen. (Bild: Bigelow Aerospace)

Bigelow Aerospace, Entwickler und Hersteller von entfaltbaren Weltraummodulen, und die United Launch Alliance (ULA), der größte Anbieter von Trägerraketen in den USA, haben eine Kooperation zum Start eines BA-330-Moduls bekanntgegeben. Einen Startplatz im Jahr 2020 hat Bigelow schon reserviert.

Inhalt:
  1. Kooperation im All: ULA soll privates Raumstationsmodul für Bigelow starten
  2. Der Start braucht eine neue Raketenstufe

Beim BA-330 handelt es sich um ein knapp 20 Tonnen schweres Modul, das aus einem festen Zylinder als Kern besteht, aber eine Außenstruktur besitzt, die sich im Orbit entfalten lässt und so das freie Volumen auf etwa 330 Kubikmeter vergrößert. Es hat damit nur etwas mehr als ein Drittel der üblichen Masse eines Moduls dieser Größe.

Nach der Entfaltung kann es im Weltraum auch als autonome Raumstation fungieren. Bigelow möchte jedoch vor dem Start mit der Nasa verhandeln und hofft, das Modul unter dem Namen XBase (Expandable Bigelow Advanced Station Enhancement) an der ISS andocken zu dürfen - und dabei die Nasa als Kunden zu gewinnen. Ein BA-330-Modul wäre groß genug, um das Volumen der ISS um 30 Prozent zu vergrößern. Allerdings erwartet Robert Bigelow, der Gründer von Bigelow Aerospace, dabei eine ganze Menge Herausforderungen, wie er gestern bei einer Pressekonferenz sagte.

Verhandlungen sind noch in der Frühphase

Demnach befinden sich die beiden Firmen in Gesprächen, die "typisch für eine sehr frühe Phase von Verhandlungen sind". Auf die Frage eines Reporters nach der Finanzierung antwortete Robert Bigelow, dass es für eine Antwort noch zu früh sei. Bigelow, der sein Vermögen mit einer Hotelkette gemacht hat, soll inzwischen etwa eine halbe Milliarde US-Dollar in seine Weltraumfirma gesteckt haben. Sie verfügt damit über ausreichend Ressourcen, um bis 2020 zwei BA-330-Module zu bauen. Für den Start wird das Jahr 2020 anvisiert.

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen

Bigelows Ankündigung folgt nach dem erfolgreichen Start des entfaltbaren Beam (Bigelow Expandable Activity Module) an Bord des Dragon-Frachters der CRS-8-Mission von SpaceX in der vergangenen Woche. Vor dieser Mission hatte Bigelow offenbar Zweifel geäußert, ob das Modul noch funktioniert, nachdem es über ein Jahr zusammengefaltet war. Ursprünglich war der Start des Moduls schon für letzten Herbst vorgesehen. Nach dem Fehlstart des Dragon-Frachters der CRS-7-Mission musste er aber verschoben werden.

Der Start braucht eine neue Raketenstufe 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (-33%) 39,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /