Raumfahrtpolitik: Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

US-Präsident Trump stellt in einer Rede die neue Raumfahrtdirektive der Nasa vor: Amerika, Amerika, Weltraum, Amerika, Mond, Amerika, Mars, Amerika, Militär, Amerika, Amerika, Führung, Amerika, Arbeitsplätze.

Artikel von veröffentlicht am
Trump hielt eine Rede zur neuen Nasa Direktive im weißen Haus
Trump hielt eine Rede zur neuen Nasa Direktive im weißen Haus (Bild: Screenshot (Nasa))

Amerika soll zum Mond zurückkehren und dann weiter zum Mars: US-Präsident Donald Trump hat mit einer Rede die Unterzeichnung der neuen Weltraumdirektive der USA gefeiert. Sie wurde wahrscheinlich zusammen mit dem designierten Chef der US-Raumfahrtbehörde Nasa, Jim Bridenstine, ausgearbeitet. Wie genau die neue Weltraumdirektive lautet, ist noch nicht zu erfahren. Sie wurde zwar unterschrieben, aber im Wortlaut noch nicht veröffentlicht. Trumps Rede lässt aber vermuten, dass sie in weiten Teilen von Bridenstines Entwurf übernommen wurde. "Wir träumen groß", sagte Trump.

Inhalt:
  1. Raumfahrtpolitik: Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter
  2. Amerikanische Führung mit amerikanischen Werten

US-Vizepräsident Mike Pence sagte, die USA wollten die Werte und Regeln der Weltraumforschung bestimmen. Unter den geladenen Gästen befand sich der ehemalige Astronaut Jack Schmitt. Der landete während der letzten Apollo-Mission zusammen mit dem im Januar verstorbenen Eugene Cernan auf dem Mond. Wir haben die Rede ab dem Punkt übersetzt, als Trump die weiteren Zuhörer vorgestellt hatte. Trump las die Rede größtenteils vom Teleprompter ab. Sie spricht für sich selbst.

US-Präsident Donald Trump: Schließlich haben wir die Ehre, Apollo-Astronaut Jack Schmitt zu begrüßen. Vor genau 45 Jahren, fast auf die Minute, war Jack einer der letzten Amerikaner, die auf den Mond landeten. Heute versprechen wir, dass er nicht der letzte sein wird. Und ich vermute, dass wir auch andere Orte zum Landen finden werden als nur den Mond. Was denkst du, Jack? Wo ist Jack? Was denkst du, Jack? Werden wir andere Orte da draußen finden? Da sind ein paar andere Orte, oder?

Jack Schmitt: Ja, sollten wir. Vom Mond lernen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  2. Architekt (m/w/d) für den Bereich Identity und Access-Management (IAM)
    Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
Detailsuche

Trump: Wir werden lernen. Die Direktive, die ich heute unterschreibe, wird das amerikanische Raumfahrtprogramm auf menschliche Erkundung und Forschung konzentrieren. Sie markiert einen wichtigen Schritt bei der Rückkehr amerikanischer Astronauten zum Mond, zum ersten Mal seit 1972, um ihn langfristig zu erkunden und zu nutzen. Dieses Mal werden wir nicht nur unsere Flagge aufstellen und unsere Fußspuren hinterlassen, wir werden die Grundlage für eine Mission zum Mars legen. Und vielleicht, eines Tages, zu vielen Welten darüber hinaus.

Amerika wird die Menschheit im Weltraum anführen

Trump: Diese Direktive wird sicherstellen, dass Amerikas Weltraumprogramm wieder die gesamte Menschheit anführt und inspiriert. Der Pioniergeist hat Amerika immer definiert, auch in vielen anderen Bereichen. Ich denke, Sie sehen das. Ich denke, das ist offensichtlich. Alles was Sie tun müssen, ist zu sehen, was an den Märkten passiert und all die großartigen Dinge, die passieren. Wir führen wieder in vielen verschiedenen Bereichen. Das wird mit der Zeit immer offensichtlicher.

Nachdem sie das große Unbekannte gemeistert und die neue Welt entdeckt hatten, fuhren unsere Vorväter nicht einfach nach Hause - in manchen Fällen kamen sie nie zurück. Sie blieben, sie forschten, sie bauten, sie führten - und mit ihrem Pioniergeist stellten sie sich all die Möglichkeiten vor, von denen die meisten anderen nicht zu träumen wagen. Heute ruft uns der gleiche Geist zu neuen Reisen der Erkundung und Forschung. Er ruft uns auf, unsere Augen bis hoch in den Himmel zu richten und uns wieder die Möglichkeiten vorzustellen, die in diesen großen, wunderschönen Sternen warten, wenn wir es wagen, groß zu träumen. Und das ist es, was unser Land wieder tut: Wir träumen groß.

Es ist ein gigantischer Schritt in jene inspirierende Zukunft, in der wir unser stolzes Schicksal, die Vorbestimmung Amerikas im Weltraum, zurückgewinnen. Und der Weltraum hat so viel mehr mit so vielen anderen Dingen zu tun, auch militärischen Anwendungen. Wir sind also die Führenden und wir werden die Führenden bleiben. Und wir werden diese Führung um ein Vielfaches ausweiten.

Ich möchte Vizepräsident Pence bitten, wenn er möchte, einige Worte zu sagen. Er hat die Veranstaltung für mich geleitet und ich weiß das zu schätzen. Herr Vizepräsident.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Amerikanische Führung mit amerikanischen Werten 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Clown 18. Dez 2017

Der Vollständigkeit halber: Ich habe nicht gesagt, dass er MIR sympathisch war!

Terence01 14. Dez 2017

Er könnte sich locker ne Kapsel leisten mit dem er sich zum Mond schiessen lässt...

Terence01 14. Dez 2017

Hat nicht schon Obama so eine Rede gehalten? Die Rückkehr zum Mond ist doch schon länger...

Trollversteher 13. Dez 2017

Naja, einen schon seit Jahrzehnte schwelenden Konflikt anzuheizen, indem man kräftig Öl...

NoB. 13. Dez 2017

Und ich dachte schon, ich hab' se nicht mehr alle der Waffel... beachtlich, was so...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks: Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
    Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks
    Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro

    Die Fire-TV-Sticks von Amazon bekommen Konkurrenz. Roku kommt nach langer Wartezeit mit seinen Streaming-Geräten nach Deutschland.

  2. Roku Streambar: Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
    Roku Streambar
    Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro

    Roku kommt nach Deutschland und bringt parallel zu externen Streaminggeräten auch eine Soundbar, um den Klang des Fernsehers aufzuwerten.

  3. Diablo 2 Resurrected im Test: Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden
    Diablo 2 Resurrected im Test
    Der dunkle Fürst der Zeitfresser ist auferstanden

    Gelungene Umsetzung für Konsolen, überarbeitete Grafik und Detailverbesserungen: Bei Diablo 2 Resurrected herrscht Lange-Nacht-Gefahr.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /