Abo
  • Services:

Boeing landet mit Airbags

Das CST-100 von Boeing besteht aus zwei Teilen: einem Mannschafts- und einem Servicemodul. Zusammen sind sie 5 Meter hoch. Der Durchmesser an der Basis des Servicemoduls beträgt knapp 5 Meter. In der Kapsel, deren schicke Inneneinrichtung Boeing kürzlich vorgestellt hat, finden ebenfalls sieben Astronauten Platz.

Stellenmarkt
  1. Scopevisio AG, Bonn
  2. BWI GmbH, Nürnberg

Die Kapsel wird wie die alten Apollo-Kapseln oder derzeit die Dragon an Fallschirmen, die sie abbremsen, zur Erde zurückkehren. Anders als Dragon und die Apollo-Kapseln wird die CST-100 nicht im Wasser, sondern auf festem Untergrund aufsetzen. Um den Aufprall zu mindern, werden sich kurz vor der Landung mehrere Airbags an der Unterseite öffnen. Damit sie das können, wird der Hitzeschild in etwa 1.500 Metern Höhe abgesprengt.

Der erste unbemannte Flug der CST-100 ist für das Jahr 2016 geplant. Im Jahr darauf könnten die ersten Astronauten mit dem Boeing-Raumfahrzeug zur ISS reisen. Ins All bringen können sie mehrere Trägerraketen: die Atlas V und die Delta IV - beide werden von United Launch Alliance (ULA) gebaut, einem Gemeinschaftsunternehmen von Boeing und Lockheed Martin. CST-100 kann aber auch auf einer Falcon 9 oder der Trägerrakete Liberty des US-Rüstungsunternehmens von Alliant Techsystems (ATK) ins All geschossen werden. Die Nasa wird die Liberty aber nicht in ihrem ISS-Versorgungsprogramm einsetzen.

Ein ganz anderes Konzept als SpaceX und Boeing verfolgt das US-Unternehmen Sierra Nevada Corporation mit seinem Raumfahrzeug.

 Orbital Sciences fliegt unbemanntSNC baut neues Spaceshuttle 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gaming-Monitore und PCs)
  2. 76,57€
  3. 59,99€ (bei otto.de)
  4. 125,99€

drmccoy 10. Jun 2014

Dem kann ich mich ohne Zögern anschließen. Die meisten Artikel von Werner Pluta sind sehr...


Folgen Sie uns
       


HP Spectre Folio - Test

Das HP Spectre Folio sieht außergewöhnlich aus, riecht gut und fühlt sich weich an. Das liegt an dem Echtleder, welches das Gehäuse einhüllt. Allerdings zeigen sich im Test die Nachteile des Materials.

HP Spectre Folio - Test Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

    •  /