Abo
  • Services:

Raumfahrt: Wasser wabert im Weltall

Was macht eigentlich Wasser bei Schwerelosigkeit, wenn es mit ZZ Top beschallt wird? Es legt ein höchst bemerkenswertes Verhalten an den Tag, hat der Astronaut Donald Pettit auf der ISS herausgefunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Rockender Wassertropfen: Spaß ohne die Komplikation  der Schwerkraft
Rockender Wassertropfen: Spaß ohne die Komplikation der Schwerkraft (Bild: Science off the Sphere/Screenshot: Golem.de)

Schlagzeuger schütten bei einem Liveauftritt gern mal etwas Flüssigkeit auf die Tom-Toms oder die Snares - um des Effekts beim Spielen willen. Was aber passiert bei einem ähnlichen Experiment in Schwerelosigkeit? Donald Pettit, Astronaut auf der Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS), hat es ausprobiert.

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Er habe einen kleinen Laptop-Lautsprecher gefunden und sich gefragt, was sich damit wohl anstellen lasse, erklärt der Nasa-Astronaut. Er hat den Lautsprecher an seinem MP3-Player angeschlossen, etwas Wasser darauf geträufelt und dann Musik eingeschaltet.

Vibrierender Tropfen

Anders als auf der Erde vibrierte der Wassertropfen immens unter dem Einfluss des Schalls. Je nach Frequenz und Amplitude ließen sich alle möglichen Formen erzielen - von regelmäßigen Wellen bis hin zu vielen kleinen Wasserbäuchen auf dem ganzen Tropfen, aus denen sich irgendwann winzige Wassertröpfchen lösen.

Dies sei nur in praktischer Schwerelosigkeit möglich, erklärt Pettit. Auf der Erde würde die Schwerkraft diese Phänomene verhindern. Am Ende der Vorführung lässt Pettit dann zwei Wassertropfen zu den Klängen von TV Dinners der texanischen Bluesrocker ZZ Top tanzen.

Spaß mit Wasser ohne Schwerkraft

"Ich bin überrascht, wie viel Spaß man mit so etwas Einfachem wie einem Laptop-Lautsprecher und einem Tropfen Wasser haben kann", resümiert Pettit - vorausgesetzt, man ist den - wie er es ausdrückt - "Komplikationen der Schwerkraft" entzogen.

Das Experiment mit dem Wasser ist die siebte Folge der Serie Science off the Sphere (etwa: Wissenschaft außerhalb der Erde). In deren Rahmen präsentiert Pettit "großartige Physik, die nur in Beinahe-Schwerelosigkeit vorgeführt werden kann."



Anzeige
Top-Angebote
  1. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  2. 499€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)
  4. 43,99€ (Bestpreis!)

Atalanttore 17. Mai 2012

Etwas anderes interessiert die Verwertungsgesellschaften nicht.

Hotohori 09. Mai 2012

Danke das du mich mit deiner Überschrift gleich vor deinem Beitrag gewarnt hast, finde...

Hotohori 09. Mai 2012

+1 Wieso sollte man so etwas auch nicht zeigen? Bringt doch die ISS den normalen Leuten...

Nightdive 08. Mai 2012

Die haben quasi mehr Sonne dort oben wegen der fehlenden Atmosphäre aber gleichzeitig...

naxus 08. Mai 2012

haha bekannstest kennst du wohl nicht? Blue man group google es bilder klicken 4. bild :D


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

    •  /