• IT-Karriere:
  • Services:

Raumfahrt: Voyager 1 ist 138 Astronomische Einheiten weit weg

Dorthin gehen, wo noch nie eine Sonde zuvor war: Voyager 1 ist das erste von Menschen gebaute Raumfahrzeug, das das Sonnensystem verlassen hat. Am heutigen Dienstag passiert es die Marke von 138 Astronomischen Einheiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Modell von Voyager 1: Signallaufzeit zur Erde von rund 19 Stunden
Modell von Voyager 1: Signallaufzeit zur Erde von rund 19 Stunden (Bild: Nasa)

Den Rekord als von Menschen gemachtes Objekt, das sich am weitesten von der Erde entfernt hat, hält sie sowieso schon. Jetzt hat die Sonde Voyager 1 eine weitere Marke erreicht: Am Dienstag ist sie 138 Astronomische Einheiten von der Erde entfernt.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. CP Erfolgspartner AG, Köln

Eine Astronomische Einheit (AE) entspricht in etwa der mittleren Entfernung der Erde zur Sonne - das sind 149.597.870,7 Kilometer. Das bedeutet, Voyager hat seit ihrem Start am 5. September 1977 etwa 20,6 Milliarden Kilometer durch das Sonnensystem zurückgelegt.

Voyager 1 ist im interstellaren Raum

Voyager 1 ist zudem die erste Raumsonde, die in den interstellaren Raum vordringt. Etwa Ende 2002 trat die Sonde in die Heliosphäre ein, die den Übergang zwischen dem Einflussbereich der Sonne und dem interstellaren Raum darstellt. Wahrscheinlich 2010 erreichte die Sonde die Heliopause, die äußerste Schicht der Heliosphäre. Mutmaßlich im Laufe des Jahres 2013 hat Voyager 1 die Heliosphäre verlassen und befindet sich seither im Weltraum.

  • Das Familienporträt von 1990 mit 6 Planeten, aufgenommen aus über 6 Milliarden Kilometer Entfernung von der Erde (Bild: Nasa)
  • Der Jupiter in Echtfarben (Bild: Nasa)
  • Im hellsten Streifen etwa in der Mitte ist ein kleiner blauer Punkt. Die Aufnahme stammt aus dem Familienporträt und ist die letzte, die Voyager 1 gemacht hat. (Bild: Nasa)
  • Die Atmosphäre des Titan (Bild: Nasa)
  • Der Saturn (Bild: Nasa)
  • Ein aktiver Vulkan auf Io (Bild: Nasa)
  • Das Modell der Voyager-Sonden (Bild: Nasa)
  • Die Heliosphäre mit der ungefähren Position der beiden Voyager-Sonden im Jahr 2002 (Bild: Nasa)
  • Die goldene Schallplatte (Bild: Nasa)
  • Ein Vulkanausbruch auf dem Jupitermond Io gehört zu den spektakulärsten Aufnahmen von Voyager 1. (Bild: Nasa)
Die Heliosphäre mit der ungefähren Position der beiden Voyager-Sonden im Jahr 2002 (Bild: Nasa)

Die Radionuklidbatterien (Radio Thermoelectric Generator, RTG) von Voyager 1 und der einige Tage früher gestarteten Schwestersonde Voyager 2 funktionierten beide noch, teilte die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration (Nasa) kürzlich mit, wenn auch mit verminderter Leistung: Ursprünglich erbrachten die RTGs jeweils 470 Watt. Anfang 2015 waren es noch knapp 260 Watt.

Wegen der geringer werdenden elektrischen Energie fallen die Systeme der beiden Sonden nach und nach aus. Derzeit sind aber noch einige Instrumente intakt. Die Sonden sammeln also noch Daten und funken diese zur Erde. Die Signallaufzeit zur Erde beträgt derzeit rund 19 Stunden. Etwa 2025 werden die Sonden nicht mehr genug Strom haben, um die Instrumente zu betreiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

chr1st14n 08. Dez 2017

Ohne das ganze jetzt nachgerechnet zu haben: Die Voyager ist seit ihrem Start ja nicht...

SegmenFault 21. Jun 2017

In meinem Zahlenbeispiel zur relativistischen Raumfahrt hat sich ein kleiner Fehler...

mnementh 19. Jun 2017

Müsste man da nicht Sputnik ehren?

Das Todeskraut 17. Jun 2017

Es ist nicht tot, was ewig zu liegen vermag, und in fremden Zeitaltern mag selbst der...

Das Todeskraut 17. Jun 2017

Aus unserer Sicht. Wenn du auf dem Lichtquant sitzt, dann rast aus deiner Sicht die Erde...


Folgen Sie uns
       


55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test

Mit 120 Hz, 4K-Auflösung und 55-Zoll-Panel ist der AW5520qf ein riesiger Gaming-Monitor. Darauf macht es besonders Spaß, Monster in Borderlands 3 zu besiegen. Wäre da nicht die ziemlich niedrige Ausleuchtung.

55-Zoll-OLED-Monitor von Alienware - Test Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /