Abo
  • Services:
Anzeige
Chinesische Raumstation Tiangong mit Shenzhou-Raumschiff (Symbolbild): Satellit im Orbit abgeschossen
Chinesische Raumstation Tiangong mit Shenzhou-Raumschiff (Symbolbild): Satellit im Orbit abgeschossen (Bild: CSME)

Raumfahrt: USA und China richten rotes Satellitentelefon ein

Chinesische Raumstation Tiangong mit Shenzhou-Raumschiff (Symbolbild): Satellit im Orbit abgeschossen
Chinesische Raumstation Tiangong mit Shenzhou-Raumschiff (Symbolbild): Satellit im Orbit abgeschossen (Bild: CSME)

Keine Eskalation im All: Die Regierungen Chinas und der USA haben einen direkten Kommunikationskanal eingerichtet - vergleichbar dem roten Telefon zwischen Moskau und Washington. Darüber sollen Missverständnisse schnell ausgeräumt werden.

Anzeige

Damit es nicht zu Konflikten im Weltraum kommt, haben die USA und China einen neuen Kommunikationskanal eingerichtet. Darüber wollen sich die Regierungen und Behörden beider Länder gegenseitig über Tests, Annäherungen oder Kollisionen von Satelliten informieren.

Der Kommunikationskanal sei als "diplomatisches Sicherheitsventil" gedacht, berichtet die britische Wirtschaftszeitung Financial Times. Beide Seite hoffen, so Missverständnisse vermeiden und Probleme schnell lösen zu können.

Der Kanal soll eine direkte Verbindung sein - vergleichbar dem roten Telefon, das die Regierungen der USA und der Sowjetunion nach der Kubakrise 1962 einrichteten. Bisher sei ein Vorfall im Weltraum über diplomatische Kanäle verhandelt worden, sagte ein Mitarbeiter des US-Außenministeriums: Das Joint Space Operations Center habe das US-Verteidigungsministerium kontaktiert, das sich an das US-Außenministerium gewandt habe. Das wiederum habe die US-Botschaft in Peking damit beauftragt, das chinesische Außenministerium zu benachrichtigen.

China spielt im Weltraum zunehmend eine wichtige Rolle. So hat das Land 2013 einen Rover auf den Mond und 2011 die experimentelle Raumstation Tiangong ins All geschossen.

Andere Aktionen waren weniger friedlich: 2007 testeten die Chinesen eine Anti-Satelliten-Waffe, mit der sie einen eigenen Satelliten im Orbit zerstörten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569€ + 5,99€ Versand
  2. bei Caseking
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Diamond Mega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  2. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  3. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  4. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  5. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  6. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  7. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  8. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  9. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  10. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    ohinrichs | 08:06

  2. Re: Steam Link kostet gerade 1,10¤. Kein Witz

    nixidee | 08:04

  3. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    ArcherV | 07:59

  4. Auch hier wieder die Frage:

    david_rieger | 07:56

  5. Re: CS 1.5 !

    LSBorg | 07:55


  1. 07:49

  2. 07:43

  3. 07:12

  4. 14:50

  5. 13:27

  6. 11:25

  7. 17:14

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel