Raumfahrt: US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten

Was können denn andere Satelliten im geostationären Orbit? Fliegen wir hin und schauen nach.

Artikel veröffentlicht am ,
Start der Atlas-5-Rakete mit den USSF-Satelliten an Bord
Start der Atlas-5-Rakete mit den USSF-Satelliten an Bord (Bild: ULA)

Zwei neue Augen für die US-Weltraumtruppe: Die US Space Force (USSF) hat zwei Satelliten gestartet, mit denen sie andere Satelliten überwachen kann.

Stellenmarkt
  1. Senior Webdesigner (m/w/d)
    Artprojekt Communication & Event GmbH, Berlin
  2. Developer im Bereich mobile IOS App & Backend (m/w/d)
    Medion AG, Essen
Detailsuche

Die beiden Satelliten gehören zum Geosynchronous Space Situational Awareness Program (GSSAP) der USSF und wurden von einer Atlas-5-Rakete des US-Raumfahrtunternehmens United Launch Alliance (ULA) ins All befördert. Die beiden von Northrop Grumman gebauten Satelliten GSSAP-5 und GSSAP-6 sollten ursprünglich schon im Jahre 2020 starten. Der Grund für die Verzögerung ist nicht bekannt.

Die beiden Satelliten werden in einer Höhe von gut 35.000 Kilometern über der Erde in einer geosynchronen Umlaufbahn (Geo) positioniert. Space Awareness bedeutet, dass sie dazu eingesetzt werden sollen, die wachsende Anzahl von Satelliten und ihre wechselnden Umlaufbahnen zu überwachen. Damit soll sichergestellt werden, dass keine Objekte in diesem Bereich kollidieren.

Satelliten sollen andere ausspionieren

Allerdings geht das Interesse der USSF noch weiter, wie General Jay Raymond, Leiter des Bereichs Space Operations der USSF, bei einer Veranstaltung der Denkfabrik The Mitchell Institute for Aerospace Studies erläuterte. Mit den beiden neuen Satelliten will die USSF Objekte identifizieren und lokalisieren sowie herausfinden, was ihre Aufgaben sind und über welche Fähigkeiten sie verfügen.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dazu werden GSSAP-5 und GSSAP-6 die anderen Satelliten nicht nur aus der Ferne beobachten, sondern an sie heranfliegen und sie aus der Nähe betrachten. Allerdings sind auch andere Satelliten dazu in der Lage, weshalb die US-Regierung sich bereits öffentlich beschwert hat, wenn kommerzielle oder militärische US-Satelliten von Satelliten anderer Nationen ausgespäht wurden.

Details über die beiden Satelliten hat die USSF nicht mitgeteilt. Sie gab auch keine Einzelheiten bekannt, inwiefern sie sich von ihren vier Vorgängern unterscheiden. Ein Sprecher des Space Systems Command erklärte lediglich, dass die neuen Satelliten bessere Daten liefern sollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
Die Qual der VPN-Wahl

Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
Von Moritz Tremmel

Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
Artikel
  1. Autoindustrie: Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise
    Autoindustrie
    Mit handgeknüpften Kabelbäumen gegen die Lieferkrise

    Der Krieg in der Ukraine unterbricht die Lieferkette bei den Kabelbäumen. Jetzt suchen Autohersteller nach neuen Produktionswegen.
    Von Wolfgang Gomoll

  2. Homeoffice: Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett
    Homeoffice
    Bastler baut Gestell für die liegende Büroarbeit im Bett

    Der Bildschirm über dem Kopf, die Tastatur hängt herab: Das Homeoffice aus dem Bett heraus funktioniert - mit Handwerk und Kreativität.

  3. Filme und Serien vorab sehen: Netflix sucht Abonnenten für Sneak Previews
    Filme und Serien vorab sehen
    Netflix sucht Abonnenten für Sneak Previews

    Film- und Serienfans können Netflix-Produktionen lange vor anderen Abonnenten sehen - wenn sie Glück haben und ausgewählt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /