• IT-Karriere:
  • Services:

Raumfahrt: US-Startup startet mutmaßlich Satelliten ohne Erlaubnis

Die FCC ist sauer. Anfang des Jahres sind vier kommerzielle Satelliten ohne Erlaubnis der US-Regulierungsbehörde ins All geschossen worden. Für das Startup, dem die Satelliten mutmaßlich gehören, könnte das der letzte Start gewesen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Start einer PSLV-Rakete: Sehr kleine Satelliten gefährden andere Raumfahrzeuge.
Start einer PSLV-Rakete: Sehr kleine Satelliten gefährden andere Raumfahrzeuge. (Bild: ISRO)

Satelliten ohne Lizenz: Im Januar dieses Jahres wurden vier Satelliten im Orbit ausgesetzt, die gar nicht hätten starten dürfen, weil sie ein Risiko für andere Raumfahrzeuge darstellen. Für das Unternehmen, das den Transport der Satelliten mutmaßlich in Auftrag gegeben hat, könnte das drastische Konsequenzen haben.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg, Karlsruhe

Die Satelliten mit der Bezeichnung Spacebee 1 bis 4 flogen am 12. Januar 2018 an Bord einer indischen Polar-Satellite-Launch-Vehicle-Rakete (PSLV) als Sekundärnutzlast ins All. Mit dieser Mission flog auch das Weltraumteleskop Arkyd-6 des US-Weltraumbergbauunternehmens Planetary Resources.

Die indische Raumfahrtbehörde Indian Space Research Organisation (ISRO) beschreibt ihren Zweck als "Zwei-Wege-Satellitenkommunikation und Datenrelais". Die ISRO macht keine Angaben über den Eigentümer der Satelliten. Das US-Wissenschaftsmagazin IEEE Spectrum hat aber herausgefunden, dass sie aller Wahrscheinlichkeit nach dem kalifornischen Unternehmen Swarm Technologies gehören.

Das ist ein US-Startup, das satellitenbasierte Kommunikation zu deutlich geringeren Kosten anbieten will als bisher. Gedacht ist das System für Anwendungen im Bereich Internet der Dinge, etwa die weltweite Verfolgung von Schiffen und Autos oder in der vernetzten Landwirtschaft. Das Startup ist im sogenannten Stealth-Mode. Das heißt, seine Arbeit ist nicht öffentlich bekannt.

Swarm Technologies hätte jedoch die Satelliten gar nicht ins All schießen dürfen: Das Unternehmen hatte eine Erlaubnis für den Start bei der US-Regulierungsbehörde Federal Communications Commission (FCC) beantragt. Die hatte die FCC aber nicht erteilt. Die FCC regelt den Betrieb kommerzieller Satelliten und ist auch für die Sicherheit im Weltall zuständig. Die Satelliten seien zu klein, um vom Space Surveillance Network (SSN) erkannt zu werden, und stellten deshalb ein zu großes Sicherheitsrisiko für andere Raumfahrzeuge dar, argumentierte die Behörde.

FCC verbietet Satellitenstart

Das wäre das erste Mal, dass kommerzielle Satelliten ohne Genehmigung ins All geschossen wurden. Die FCC hat in der vergangenen Woche bereits eine Genehmigung für einen weiteren Satellitenstart im April widerrufen. Außerdem teilte die FCC Swarm Technologies mit, sie werde die "Auswirkungen des offensichtlich unautorisierten Starts und Betriebs von vier Satelliten" auf die Qualifikation des Unternehmens als Lizenznehmer der Behörde bewerten.

Im schlimmsten Fall bedeutet das für Swarm Technologies, dass es keine Genehmigungen mehr erhält, weitere Satelliten ins All zu bringen - und damit letztlich das Aus für das Unternehmen.

Daneben wirft ein Satellitenstart ohne Genehmigung auch die Frage auf, inwieweit Unternehmen, die Satellitenstarts als Sekundärnutzlast vermarkten, oder ausländische Raumfahrtanbieter bereit und in der Lage sind, sich an die Raumfahrtvorschriften anderer Länder zu halten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

bombinho 15. Mär 2018

Ich habe mir mal die mir relevant scheinenden Treaties durchgelesen und nirgendwo einen...

bombinho 14. Mär 2018

Indien hatte offensichtlich entschieden, dass der Satellitenstart und deren Bahnen...

bombinho 14. Mär 2018

Im Zweifel wird das Unternehmen an das Unternehmen der Grossmutter verkauft, welche mit...

Der Held vom... 12. Mär 2018

Irgend ein rechtlicher Winkelzug muss da gelaufen sein. Das ist keine Garagenfirma, der...

elgooG 12. Mär 2018

Uff, was für ein Wort. xD


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /