Abo
  • IT-Karriere:

Raumfahrt: US-Abgeordneter fragt nach Marsmenschen

Fragen muss erlaubt sein: In einer Anhörung im US-Repräsentantenhaus hat ein Abgeordneter die Anwesenden irritiert. Er fragte die anwesenden Nasa-Wissenschaftler nach Marsmenschen.

Artikel veröffentlicht am ,
Teilnehmer am Red-Bull-Flugtag 2016 (Symbolbild): Marsmännchen sind extrem unwahrscheinlich
Teilnehmer am Red-Bull-Flugtag 2016 (Symbolbild): Marsmännchen sind extrem unwahrscheinlich (Bild: Tengku Bahar/AFP/Getty Images)

War da mal was? Der US-Abgeordnete Dana Rohrabacher wollte es genau wissen: In einer Anhörung fragte er einen Wissenschaftler der US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration, ob es auf dem Mars wohl früher mal eine Zivilisation gegeben habe.

Stellenmarkt
  1. HRG Hotels GmbH, Berlin
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Immerhin: Das Thema stimmte. In der Anhörung des Unterausschusses für Raumfahrt im US-Repräsentantenhaus ging es um die kommende Mission Mars Rover 2020. Ziel dieser Mission wird die Suche nach Spuren von Leben sein.

Gab es es eine Marszivilisation?

Rohrabacher, republikanischer Abgeordneter im Repräsentantenhaus aus Kalifornien, nahm das zum Anlass für eine genauere Nachfrage an die Nasa-Vertreter. Sie hätten gesagt, der Mars sei vor tausenden Jahren vollkommen anders gewesen."Ist es möglich, dass es auf dem Mars vor tausenden Jahren eine Zivilisation gab?"

Dass der Mars anders ausgesehen habe, sei nicht vor Tausenden, sondern vor Milliarden Jahren gewesen, korrigierte Kenneth Farley, wissenschaftlicher Leiter von Mars 2020. "Es gibt aber keine Hinweise, von denen ich wüsste..." Rohrabacher unterbrach ihn und hakte nach, ob er die Möglichkeit von hochentwickeltem Leben ausschließen könne. "Ich würde sagen, das ist extrem unwahrscheinlich", antwortete Farley.

Es war warm und gab Wasser

Tatsächlich hatte der Mars in seiner Frühzeit eine dichte Atmosphäre. Es war wärmer und es gab flüssiges Wasser in großer Menge. Der Marsrover Curiosity, der seit 2012 auf dem Mars unterwegs ist, hat Hinweise gefunden, dass es auch heute noch flüssiges Wasser auf dem Mars gibt, aber nur in sehr geringem Maß.

Auch ist die Suche nach - ehemaligem oder aktuellem - Leben eine Aufgabe von Curiosity und künftig von Mars 2020. Dabei geht es aber weniger um hochentwickelte Organismen als um Mikroben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 3,99€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 51,95€

Komischer_Phreak 22. Jul 2017

Hm, ich glaube, es gibt sogar zwei fossilierte Hirne. ...das ändert natürlich alles :-D...

Trollversteher 21. Jul 2017

Aber hier in dem Diskussionsstrang ging es um den Mars. Das war meine Antwort auf...

ArcherV 20. Jul 2017

weil wir die im Nachbar-Thread gerade hatten: https://www.youtube.com/watch?v=No6xJk2piz4

Der Held vom... 20. Jul 2017

Himmel und Erde in der Bibel sind Konzepte, keine astronomischen oder geologischen...

Trollversteher 20. Jul 2017

Richtig, dass man dort Spuren primitiven Lebens findet halte ich auch nicht für...


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /