Abo
  • IT-Karriere:

Raumfahrt: SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

Gleich eine doppelte Premiere war der Triebwerkstest mit dem Starhopper: Es war das erste Mal, dass SpaceX des Triebwerk des experimentellen Raumfahrzeugs gezündet hat - und der erste Test auf dem eigenen Startplatz im US-Bundesstaat Texas.

Artikel veröffentlicht am ,
Künstlerische Darstellung des Starship: Der erste Flug zum Mond ist schon gebucht.
Künstlerische Darstellung des Starship: Der erste Flug zum Mond ist schon gebucht. (Bild: SpaceX)

SpaceX hat einen statischen Triebwerkstest mit dem Starhopper durchgeführt. Es war das erste Mal, dass das Triebwerk des Raumfahrzeugs gezündet wurde. Der Starhopper ist eine Testversion des Raumfahrzeugs Starship.

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Der Starhopper ist ebenso wie das Starship und die Trägerrakete Super Heavy mit dem Raptor-Triebwerk ausgestattet. Das Triebwerk, das Anfang des Jahres erstmals auf dem Teststand gezündet wurde, wird mit flüssigem Methan und flüssigem Sauerstoff betrieben. Es ist größer als das derzeit verwendete Merlin-Triebwerk und liefert etwa den doppelten Schub.

Der Test verlief offensichtlich erfolgreich: "Alle Systeme auf grün", twitterte SpaceX-Chef Elon Musk in der Nacht zum Donnerstag.

Der Test stellte noch in einer anderen Hinsicht eine Premiere dar: Es war der erste auf dem Startplatz in Boca Chica, den SpaceX im US-Bundesstaat Texas gebaut hat.

Mit dem Starhopper will SpaceX Tests für das größere Starship durchführen. In der Funktion ähnelt er der experimentellen Rakete Grashopper, mit der SpaceX vor einigen Jahren die Landung der ersten Stufe der Trägerrakete Falcon probte.

Das Starship ist das Raumfahrzeug, mit dem SpaceX in Zukunft zum Mond und zum Mars fliegen will. Die erste Mondumrundung hat der Japaner Yusaku Maezawa gebucht: Der Milliardär und Kunstsammler will den Flug mit mehreren Künstlern zusammen antreten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,19€
  2. 1,12€
  3. (-68%) 9,50€
  4. 1,72€

Wurzelgnom 05. Apr 2019

Es geht auch mit einfachsten Mitteln wie in den Anfangszeiten der Luftfahrt. Wozu...

SJ 05. Apr 2019

Du gehst davon aus, dass im Anhänger dieselben physikalischen Gesetze gelten wie ausserhalb.

M.P. 04. Apr 2019

Ehrlich ;-)


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /