Raumfahrt: SpaceX startet neue Starlink-Generation

Nach über 3 Monaten Pause setzt SpaceX den Ausbau der Starlink-Konstellation fort, mit neuen Satelliten, die bessere Abdeckung ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die ersten Starlink-Satelliten wurden am 24. Mai 2019 ausgesetzt.
Die ersten Starlink-Satelliten wurden am 24. Mai 2019 ausgesetzt. (Bild: SpaceX/Wikimedia)

Die erste Falcon-9-Rakete mit der Version 1.5 der Starlink-Satelliten ist am frühen Dienstagmorgen europäischer Zeit gestartet, auch wenn schlechte Sicht durch den kalifornischen Küstennebel herrschte. Es handelt sich dabei um die serienreife Version der 10 Starlink-Satelliten, die am 30. Juni zu Testzwecken mit der Mission Transporter-2 gestartet wurden.

Stellenmarkt
  1. Berufseinstieg Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, verschiedene Standorte
  2. Performance Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
Detailsuche

Die neuen Satelliten sind mit Laserterminals zur Kommunikation zwischen den Satelliten ausgestattet, was es möglich macht, zwei entfernte Empfänger auf der Erde auch ohne weitere Bodenstationen zu verbinden. Es war der erste reine Starlink-Flug seit dem 26. Mai 2021.

Wie schon bei Transporter-2 wurden die Satelliten in einer polaren Umlaufbahn ausgesetzt. Dazu startete die Rakete nicht zusammen mit der Erdrotation in östliche Richtung, sondern nach Süden, weshalb die Nutzlast nicht für die übliche Zahl von 60 Satelliten ausreichte, sondern nur für 51. Es war der 10. Flug der ersten Stufe der Rakete. Für eine Hälfte der wiederverwendbaren Nutzlastverkleidung war es der zweite Flug, für die andere bereits der dritte. Bei der Landung der Raketenstufe kam das Drohnenschiff Of Course I Still Love You erstmals im Pazifik zum Einsatz.

Starlink auch für Nordeuropa, Kanada und Sibirien

Da die Umlaufbahnen der neuen Satelliten über Nord- und Südpol der Erde verlaufen, werden bald auch arktische und antarktische Regionen Verbindung mit Starlink-Satelliten aufnehmen können. Die bisherigen Satelliten wurden in geneigte Umlaufbahnen gestartet, die Gebiete wie Nordeuropa, große Teile von Kanada und Sibirien nicht abdecken. Die Laserterminals ermöglichen erstmals auch Starlink-Verbindungen auf den Ozeanen, fernab jeglichen Festlands.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bislang mussten solche Verbindungen mit Iridium- oder Orbcomm-Satelliten hergestellt werden, die viel weniger Bandbreite besitzen. Alternativ konnten geostationäre Satelliten genutzt werden, die in Polnähe aber schwer erreichbar sind und wegen der großen Entfernung nur Verbindungen mit sehr hoher Latenz ermöglichen.

Die Rakete von einer Startrampe in Vandenberg an der Westküste der USA in Kalifornien zu starten, erlaubte es SpaceX, gleichzeitig eine zweite Falcon 9 in Florida auf den Start der Mission Inspiration4 vorzubereiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /