Abo
  • Services:
Anzeige
Falcon 9 mit Dragon auf der Startrampe (Symbolbild): Die Dragon-Kapsel ist seit 2015 im Einsatz.
Falcon 9 mit Dragon auf der Startrampe (Symbolbild): Die Dragon-Kapsel ist seit 2015 im Einsatz. (Bild: SpaceX)

Raumfahrt: SpaceX schickt gebrauchtes Gespann zur ISS

Falcon 9 mit Dragon auf der Startrampe (Symbolbild): Die Dragon-Kapsel ist seit 2015 im Einsatz.
Falcon 9 mit Dragon auf der Startrampe (Symbolbild): Die Dragon-Kapsel ist seit 2015 im Einsatz. (Bild: SpaceX)

SpaceX-Chef Elon Musk ist überzeugt, dass durch die Wiederverwendung von Raketen und anderen Raumtransportern die Kosten in der Raumfahrt gesenkt werden. Das US-Raumfahrtunternehmen schickt erstmals zwei gebrauchte Komponenten zur ISS.

Gebrauchte Rakete, gebrauchte Kapsel: Das US-Raumfahrtunternehmen Space Explorations Technologies (SpaceX) wird erstmals eine wiederverwendete Falcon-9-Trägerrakete ins All schießen, die eine ebenfalls wiederverwendete Raumkapsel Dragon zur Internationalen Raumstation (International Space Station, ISS) bringt. Es ist nur noch nicht klar, wann genau.

Anzeige

SpaceX hat bereits im Sommer dieses Jahres eine Falcon 9 wiederverwendet. Die Dragon-Raumtransporter werden ebenfalls mehr als einmal genutzt . Neu ist, dass SpaceX zwei gebrauchte Komponenten zusammen startet. Die Falcon-Raketenstufe ist schon einmal im Sommer dieses Jahres geflogen, ebenfalls zur ISS. Die Dragon ist seit 2015 im Einsatz.

Raketen mehrfach zu verwenden, senkt Kosten

SpaceX-Chef Elon Musk vertritt die Ansicht, dass die mehrfache Verwendung von Komponenten unerlässlich ist, um Raumfahrt erschwinglich zu machen. Die Rückkehr der US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics And Space Administration (Nasa) zur Einwegkapsel wie zu Zeiten der Apollo-Missionen hält er für ein veraltetes Konzept.

Allerdings hat sich gezeigt, dass die Wiederverwendung von Raketenstufen auch Nachteile hat: Die Rakete wird schwerer, weil Bauteile für eine Landung benötigt werden - darunter die ausklappbaren Landebeine, die Gitterflossen und die Steuerdüsen zur Lagekontrolle - und weil sie mehr Treibstoff an Bord haben muss. Der wird benötigt, um die Stufe beim Abstieg abzubremsen. Mehr Gewicht an Bord der Rakete kostet jedoch Leistung. Sie kann also weniger Nutzlast transportieren.

Die Startrampe wurde durch eine Explosion beschädigt

Es ist der 13. Flug von SpaceX zur ISS. Gestartet wird von der reparierten Rampe, die im vergangenen Jahr beschädigt wurde, als eine Falcon 9 bei einem Triebwerkstest explodierte. Die Dragon wird knapp 2,2 Tonnen Versorgungsgüter und wissenschaftliche Ausrüstung zur ISS bringen.

Wann das Second-Hand-Gespann starten wird, ist noch nicht klar. Der Start war bereits für den 8. Dezember geplant, wurde dann aber verschoben auf Dienstag 11:46 Uhr Ortszeit Florida (17:46 mitteleuropäischer Zeit). In der Nacht zum Dienstag unserer Zeit twitterte SpaceX jedoch, der Start verzögere sich noch einmal, voraussichtlich um einen Tag.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 14. Dez 2017

Täglich und über ganz egal was! :-)

Flasher 12. Dez 2017

Ist das nicht die Serie von NatGeo? Die hat leider nur 6 Episoden

Dwalinn 12. Dez 2017

Ist mir nie aufgefallen :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 8,75€
  2. 325,00€
  3. (-13%) 34,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  2. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt
  3. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update

  1. Re: SMR klackert

    Proctrap | 21:30

  2. Re: beta.

    Ugly | 21:25

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    gfa-g | 21:24

  4. Den gefälschten Pass mit dem bloßen Auge erkennen

    sebbje | 21:19

  5. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    FreierLukas | 21:17


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel