Abo
  • Services:

Raumfahrt: SpaceX präsentiert Crew Dragon

Einfache Bedienung, bequeme Anzüge: Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat sein Raumfahrzeug für bemannte Flüge zur ISS gezeigt. Im kommenden Frühjahr soll der Crew Dragon erstmals mit Besatzung zur Raumstation fliegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Raumschiff Crew Dragon (künstlerische Darstellung): keine Landung auf festem Boden
Raumschiff Crew Dragon (künstlerische Darstellung): keine Landung auf festem Boden (Bild: SpaceX)

In wenigen Monaten sollen erstmals seit dem Ende des Spaceshuttle-Programms im Jahr 2011 wieder Astronauten von den USA aus zur Internationalen Raumstation (Internationalen Raumstation, ISS) fliegen. Das US-Raumfahrtunternehmen Space Exploration Technologies (SpaceX) hat die Serienversion des Raumschiffs Crew Dragon vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Es war die erste große Veranstaltung für die Presse auf dem Gelände von SpaceX seit der Vorstellung des Crew Dragon im Jahr 2014. Dabei zeigte SpaceX auch erstmals das Innere des Raumschiffs - allerdings nur im Modell in Originalgröße. Beim ersten Flug im kommenden Jahr werden nur zwei Astronauten an Bord sein: Bob Behnken und Doug Hurley. Regulär sollen vier Astronauten an Bord sein. Es ist aber genug Platz für sieben Insassen.

Gesteuert wird das Raumfahrzeug mit einem Bedienfeld, das sogar übersichtlicher ist als das eines Verkehrsflugzeugs. Es besteht aus zwei Reihen mit insgesamt knapp 40 Knöpfen sowie drei Touchscreens. Die Knöpfe sind dabei nur für den Notfall gedacht. Hauptsächlich soll das Raumfahrzeug über die Touchscreens bedient werden. Der wichtigste Knopf ist groß, schwarz-rot und trägt die Bezeichnung "Eject". Er aktiviert das Rettungssystem, das die Kapsel in einem Notfall von der Rakete wegbringt. SpaceX zeigte den Simulator, an dem die Astronauten trainieren, wie sie das Raumschiff steuern.

SpaceX zeigte auch das Antriebssystem des Crew Dragon, das aus 18 Draco-Triebwerken besteht. Damit navigiert das Raumschiff im All. Ursprünglich war geplant, dass der Crew Dragon mit Hilfe dieser Triebwerke auf festem Boden landet - vergleichbar der ersten Stufe des Falcon-Trägerrakete. Das Konzept hat SpaceX jedoch aufgegeben. Der Crew Dragon wird im Meer wassern.

Schließlich zeigte SpaceX noch den Raumanzug, den die Astronauten an Bord des Raumschiffs tragen werden. Es ist ein Einteiler aus Aramid und Teflon. Der Anzug ist hitzebeständig und kann in einem Notfall mit Druckluft beaufschlagt werden. Laut Astronaut Hurley ist er bequemer als die Raumanzüge, die er bisher getragen hat.

2014 hatte SpaceX-Chef Elon Musk den Crew Dragon vorgestellt und angekündigt, das Raumschiff werde 2016 erstmals zur ISS fliegen. Der Zeitplan hat jedoch nicht ganz hingehauen: SpaceX plane für November einen unbemannten Flug zur ISS, kündigte SpaceX-COO Gwynne Shotwell an.

Im April soll dann der Crew Dragon erstmals mit Besatzung zur Station fliegen - und damit mutmaßlich einige Monate vor Boeing. Voraussichtlich jedenfalls: "Wann immer wir über ein Datum sprechen, sind wir zuversichtlich, und dann passiert doch noch etwas", sagte Shotwell. Die US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration (Nasa) wird das nicht gerne hören. Dort wird bereits befürchtet, dass ab 2019 keine US-Astronauten mehr zur ISS fliegen können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. (-60%) 7,99€

maxule 16. Aug 2018

haha. da haben wir exakt zur gleichen minute die gleiche idee veröffentlicht. da wird...

PaBa 16. Aug 2018

Naja, nur weil Space X etwas zur ISS liefert, bedeutet nicht, dass die es auch selber...

oxybenzol 16. Aug 2018

Hier ist was zum Boeinganzug. Ich hoffe ja, dass Tim auch mal den von SpaceX...

tritratrulala 15. Aug 2018

Die Zertifizierung hat nichts mit Testflügen zu tun. Die müssen so oder so gemacht...


Folgen Sie uns
       


Commodore CDTV (1991) - Golem retro_

Das CDTV wurde in den frühen 1990er Jahren von Commodore als High-End-Multimediasystem auf den Markt gebracht. Wir beleuchten die Hintergründe seines Scheiterns und spielen Exklusivtitel.

Commodore CDTV (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  2. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /