Raumfahrt: SpaceX bietet Mitflugdienst für Satelliten

Fliegen nach Fahrplan: Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat ein Programm eigens für Kleinsatelliten vorgestellt. Es soll es für die Betreiber einfacher machen, ihre Satelliten ins All zu bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Start einer SpaceX-Rakete (Symbolbild)
Start einer SpaceX-Rakete (Symbolbild) (Bild: SpaceX)

Das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX bietet Betreibern kleiner Satelliten eine Möglichkeit, ihre Satelliten pünktlich und für einen vergleichsweise geringen Preis ins All zu bringen: eine Mitfluggelegenheit ins All.

Stellenmarkt
  1. Product Owner Produktionssteuerung (Biotech, SCRUM) (m/w/d)
    Thermo Fisher Scientific GENEART GmbH, Regensburg
  2. Anforderungsmanager (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Kleinsatelliten fliegen meist als Sekundärnutzlast mit einem großen Satelliten mit. Der Starttermin ist von diesem abhängig. Verzögert sich beim großen Satelliten etwas, muss auch die Sekundärnutzlast warten. Das soll sich laut SpaceX ändern: Das Unternehmen hat ein Smallsat Rideshare Program angekündigt, das mit "regelmäßig geplanten, dedizierten Falcon-9-Ridesharing-Missionen" eigens auf die Bedürfnisse der Betreiber von Kleinsatelliten zugeschnitten sei.

Das Programm wird ähnlich wie bei Mitfahrgelegenheiten auf der Erde aussehen: SpaceX wird ankündigen, wann eine Mission stattfindet, und die Betreiber buchen die Plätze. Bei einer Buchung mindestens ein Jahr im Voraus soll der Transport eines bis 150 Kilogramm schweren Satelliten 2,25 Millionen US-Dollar kosten, jedes weitere Kilogramm 15.000 US-Dollar. Satelliten bis zu einem Gewicht von 300 Kilogramm fliegen für 4,5 Millionen Dollar.

Bei kurzfristigeren Buchungen - 6 bis 12 Monate vor dem Flug - wird es teurer: Dann kostet der Transport 3 Millionen US-Dollar respektive 6 Millionen US-Dollar und das zusätzliche Kilogramm 20.000 US-Dollar. Bedingung ist, dass die Satelliten an einen EELV Sekundär Payload Adapter (ESPA) passen.

Golem Akademie
  1. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

SpaceX hat das Smallsat Rideshare Program auf der Small Satellite Conference vorgestellt, die in dieser Woche an der Utah State University in Logan stattfindet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /